text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Black Boxes - Versiegelungskontexte und Öffnungsversuche Interdisziplinäre Perspektiven

  • Erscheinungsdatum: 21.09.2020
  • Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
eBook
kostenlos
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Black Boxes - Versiegelungskontexte und Öffnungsversuche

Wir sind von komplexen Dingen umgeben, die gleichzeitig wirken und doch hinter Interfaces verborgen sind. Dies gilt für die Datennetze, in denen wir uns bewegen, genauso wie für autonome Systeme, die unsere Daten verarbeiten. SmartWatches, Künstliche Intelligenz oder CRISPR-Cas9 sind rezente Beispiele für solche Black Boxes, der Buchdruck oder schon früheste Steinwerkzeuge historische.

In dem vorliegenden interdisziplinären Band werden Versiegelungskontexte dieser Black Boxes untersucht oder Öffnungsversuche dieser dargestellt. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen einzelne Fallbeispiele anhand derer theoretische Untersuchungswerkzeuge erprobt werden. Theorieimpulse kommen hierbei aus den Science and Technology Studies und der Medienwissenschaft, sind angeregt durch den Material Culture Turn, aber auch von einer (digitalen) Phänomenologie und Hermeneutik. Dreizehn Beiträge in vier Abschnitten kartieren beispielhaft das Feld; eingebettet und abgerundet werden diese durch vier Respondenzen und einen ergänzenden Beitrag zur Ideengeschichte der Automaten. Der Band liefert somit einen Überblick über aktuelle Technikforschung in Deutschland anhand des Beispiels der Black Box, die jedoch in der Geschichte der Diskussion geerdet wird.



Eckhard Geitz, Universität Freiburg; Christian Vater, KIT, Karlsruhe/Universität Heidelberg; Silke Zimmer-Merkle, KIT, Karlsruhe.

Produktinformationen

    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 425
    Erscheinungsdatum: 21.09.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783110701319
    Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
    Größe: 3199 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen