text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Affektive Medienpraktiken Emotionen, Körper, Zugehörigkeiten im Reality TV von Lünenborg, Margreth (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 26.04.2021
  • Verlag: Springer VS
eBook (PDF)
39,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Ab 26.04.2021 per Download lieferbar

Online verfügbar

Affektive Medienpraktiken

Das Buch liefert eine affekttheoretisch informierte Analyse des Reality TV. Dabei wird das komplexe Affektgeschehen zwischen Fernsehsendung, Medientechnologie und den Körpern der Zuschauenden empirisch zugänglich und sichtbar. Eine multiperspektivische Analyse zeigt auf, welche Strategien und Muster der Erzeugung von Affekten und Emotionen Fernsehproduzent*innen nutzen, wie Inklusion und Exklusion im audiovisuellen Medientext für Zuschauende körperlich spürbar wird und welche Spuren Affekte in den Körpern und den Diskursen des Publikums hinterlassen. Auf den Ebenen Körper, Diskurse und Praktiken werden auf diese Weise affektive Dynamiken der Aushandlung von Zugehörigkeiten analysiert. Die Studie leistet damit einen methodisch wie auch theoretisch innovativen Beitrag zur Affekt- und Emotionsforschung in der Kommunikationswissenschaft.



Dr. Margreth Lünenborg ist Professorin für Kommunikationswissenschaft am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin. Sie leitet das Teilprojekt B02 'Transkulturelle emotionale Repertoires im und durch Reality TV' beim SFB 1171 Affective Societies.

Dipl. Medienwissenschaftlerin Claudia Töpper ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin und forschte von 2015 bis 2019 im Projekt 'Transkulturelle emotionale Repertoires im und durch Reality TV' des SFB 1171 Affective Societies.

Dr. Laura S?na ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin und forschte von 2015 bis 2020 im Projekt 'Transkulturelle emotionale Repertoires im und durch Reality TV' des SFB 1171 Affective Societies.

Dr. Tanja Maier ist Privatdozentin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin. Von 2016 bis 2018 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt 'Transkulturelle emotionale Repertoires im und durch Reality TV' des SFB 1171 Affective Societies tätig.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 306
    Erscheinungsdatum: 26.04.2021
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783658310400
    Verlag: Springer VS
    Größe: 4959 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.