text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

IFIT - eine Schule von Morgen Inklusive Fachspezifische Schule für Individualisierte Teilausbildungen für Jugendliche und junge Erwachsene mit Ausgrenzungsgefährdung und Behinderungen / Benachteiligungen. von Hoffmann, Monika (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 30.05.2016
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
19,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

IFIT - eine Schule von Morgen

Die neue Schule schafft eine Verbindung der Integrationsbestrebungen im Pflichtschulbereich und dem berufsbildenden Bereich. Sie entspricht der UNO-Menschenrechtskonvention mit dem Ziel, jungen Menschen mit leichteren Behinderungen als auch ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen den Zugang zum Arbeitsmarkt am Übergang Schule-Beruf zu erleichtern sowie verschiedene Formen des lebenslangen Lernens, auch nach Abschluss der Schule, anzubieten. Die Schule vereint in neuer Weise berufliche Bildung, sonderpädagogische Begleitung und wirtschaftliche Ausrichtung unter einem inklusiven gemeinsamen Dach. Die zwei Zielgruppen sind ausgrenzungsgefährdete Jugendliche sowie benachteiligte Jugendliche mit und ohne Behinderung, die nach Abschluss der Pflichtschule keine Berufsausbildungsstelle finden, eine solche abgebrochen haben oder/und arbeitslos sind und darum von Ausgrenzung bedroht sind. 'Ziel unserer Schule ist es, dass die Schüler ihr Leben in den Griff bekommen, dass sie selbstständig handeln können', erklärt Monika Hoffmann, Lehrerin und Administratorin an der I-FIT-Schule. Denn die zehn Schüler in der Mathematik-Klasse sind 'ausgrenzungsgefährdet'. Das heißt, sie haben eine leichte Behinderung, eine Lernschwäche, eine Entwicklungsverzögerung oder Probleme in ihrer Familie. Die meisten von ihnen haben bereits mehrere Kurse des AMS besucht, eine Lehre begonnen und abgebrochen oder kommen aus anderen Schulen an die I-FIT. 'Wir sind eine Schule für diejenigen, die im normalen Schulsystem nicht funktionieren', beschreibt ein Lehrer die Schule.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 108
    Erscheinungsdatum: 30.05.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783741206559
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 2982kBytes
Weiterlesen weniger lesen

IFIT - eine Schule von Morgen

Artikel II Lehrpläne und Stundentafel

I. Vorbemerkungen

Die I-FIT schließt eine Lücke zwischen Schulpflicht und Arbeitsintegration durch eine weiterführende berufliche Ausbildung für Menschen mit Behinderung/Benachteiligung. Die neue Schule stellt sich dieser Herausforderung mit einem Lehrplan, der - unter Einbeziehung aktueller Gesichtspunkte der Lehrplanentwicklung - so gestaltet wurde, dass er

auf die individuellen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Interessen der Schülerlnnen
die branchenspezifischen Erfordernisse
die wirtschaftlichen Möglichkeiten und
die regionalen Gegebenheiten
flexibel reagieren kann.

In den Lehrplänen sind verbindliche Inhalte zu Kernbereichen zusammengefasst, um ein fundiertes Grundwissen zu sichern. Darüber hinaus können die Kernbereiche durch individuelle, darauf aufbauende Angebote erweitert werden.

Wesentliches Anliegen des Lehrplans ist es, die didaktischen Konzepte auf handlungsorientiertes Lernen und fächerübergreifende Zusammenhänge auszurichten, um die SchülerInnen zum eigenständigen Lernen und zum Entwickeln von persönlichen Zukunftsperspektiven zu motivieren.
II. ALLGEMEINES BILDUNGSZIEL

Die I-FIT hat gemäß ihrem Organisationsstatut die Aufgabe, junge Menschen mit Behinderungen / Benachteiligungen auf das Berufsleben vorzubereiten und sie dorthin zu begleiten.

Von ihren individuellen Voraussetzungen ausgehend sind die jungen Menschen durch Vertiefung und Erweiterung ihrer Allgemeinbildung sowie durch beständige Entwicklung ihrer Persönlichkeit in ihrer Berufsorientierung, Berufsvorbereitung und beruflichen Teilausbildungzu motivieren, zu fördern und zu befähigen.

Der Unterricht baut auf der individuell vorhandenen Vorbildung der SchülerInnen auf.

Auf der vermittelten Grundausbildung können die AbsolventInnen im Laufe ihrer Berufstätigkeit durch adäquate Fort- und Weiterbildung aufbauen.
III. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

A. Art und Gliederung des Lehrplanes

Der Rahmencharakter des Lehrplans der I-FIT ermöglicht den AusbildnerInnen Entscheidungsfreiräume hinsichtlich der Auswahl, der Gewichtung und der zeitlichen Verteilung der Lehrinhalte und Lernziele sowie hinsichtlich der Festlegung der Unterrichtsmethoden und -mittel nach verschiedenen didaktischen Gesichtspunkten.

Der Lehrplan der I-FIT vereint auf der Basis ethisch fundierter Grundlagen allgemein- und persönlichkeitsbildende sowie fachspezifische und behinderungsspezifische Gegenstände in Form von Pflichtgegenständen, Wahlpflichtfächern und verbindlichen Übungen.
B. Fachbereiche (Wahlpflichtbereiche)

Die Berufsbildung wird in Form von Fachbereichen, die bestimmten Berufsfeldern der Wirtschaft entsprechen, angeboten. In den Fachbereichen werden grundlegende Fähigkeiten, wie branchenspezifische Fertigkeiten und Kenntnisse sowie Schlüsselqualifikationen vermittelt. Durch betont handlungsorientiertes Lernen soll die Erschließung der individuellen Begabungen erreicht und die Lernmotivation gefördert werden.

Die Fachbereiche eröffnen eine Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten und die abgestimmte Fortsetzung des Bildungsweges. Jede/r SchülerIn hat einen Fachbereich zu wählen. In Ausnahmefällen ist es auch möglich, eine Kombination aus 2 Fachbereichen zu wählen.

Die Fachbereiche unterteilen sich in

Büro mit Schwerpunkt Raum- und Veranstaltungsmanagement und Arbeit mit neuen Medien
Landwirtschaft mit Schwerpunkt Gartenbau (biolog. Gemüse- und Obstbau, Anlagenpflege)
Personenbetreuung mit Schwerpunkt Kindergarten und Haushalt
Küche mit Schwerpunkt Kochen und Gästebetreuung
Tierpflege mit Schwerpunkt Pferdepflege C. Fachpraktika

Die in den Fachpraktika zu erlernenden Fähigkeiten und Fertigkeiten sind in den Lehrplänen festgelegt. Für

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen