text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Armut und Strafe Zur strafverschärfenden Wirkung von Armut im deutschen Strafrecht von Wilde, Frank (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 28.10.2015
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
eBook (PDF)
49,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Armut und Strafe

Frank Wilde untersucht die Frage, inwieweit Armut bei strafrechtlichen Sanktionen zu einer Benachteiligung führt. Am Beispiel der Geldstrafe kommt er zum Ergebnis, dass eine strafverschärfende Wirkung von Armut festzustellen ist. Die Geldstrafe kann häufig bei einkommensarmen Personen nicht vollstreckt werden. Sie führt dann zur Inhaftierung und Armut wirkt so strafverschärfend. Als Lösung für dieses Problem ist - unter Beteiligung der Sozialen Arbeit - die Möglichkeit eingeführt worden, die Strafe durch gemeinnützige Arbeit abzuarbeiten. Der Autor stellt die These auf, dass es damit nicht gelungen ist, die strafverschärfende Wirkung von Armut zu beheben, sondern stattdessen mit der Einführung einer Arbeitsstrafe für Arme eine neue Form der Diskriminierung geschaffen wurde. Dr. Frank Wilde arbeitet in der Straffälligen- und Wohnungslosenhilfe in Berlin und ist dort Lehrbeauftragter an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 408
    Erscheinungsdatum: 28.10.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783658114862
    Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
    Größe: 6512 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen