text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Köln trotz(t) Armut Bestes vom DRAUSSENSEITER. Das Kölner Straßenmagazin von Feltes, Barbara (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.12.2013
  • Verlag: Medu Verlag
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Köln trotz(t) Armut

Das Beste vom Kölner Straßenmagazin DRAUSSENSEITER - jetzt zusammengefasst in einem E-Book. Mit Geschichten, die berühren und die man nicht mehr vergisst. Für jedes verkaufte Buch geht 1 Euro als Spende an die OASE Benedikt Labre e.V., dem gemeinnützigen Verein für Wohnungslose in Köln. Aus dem Vorwort: 'Wie du kennst Köln noch nicht?' fragte mich an meinem ersten Arbeitstag in der OASE ein Mann, der sich dort bei einer Tasse Kaffee aufwärmte. 'Wenn du willst, zeige ich dir mal das Gräberfeld für Wohnungslose am Südfriedhof. Übrigens, die einzige Adresse, die ich je besitzen werde. Aber dass es die gibt,' sagte er und lächelte, 'ist ein verdammt schönes Jefühl.' Liebe Leserinnen und Leser, zum Kölner Stadtbild gehören Kleinkünstler, Bettler und Straßenzeitungsverkäufer genauso wie Touristen auf der Durchreise, Prominente am Set oder Normalos auf dem Weg zur Arbeit. Alle zusammen leben in der selben Stadt und bewegen sich oft auf ganz unterschiedlichen Wegen - ohne den Blick einmal über den Tellerrand zu wagen. Ich habe diesbezüglich einen Kaltstart hingelegt, als ich - ganz neu in Köln - vor rund acht Jahren Chefredakteurin des Kölner Straßenmagazins BANK EXTRA wurde. Die Arbeit für das Monatsmagazin, das 2010 in DRAUSSENSEITER umbenannt wurde, hat mich an der Stadt wachsen lassen: Nicht an dem Köln, das jedermann besichtigt, besucht und besingt. Sondern an den Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und umso mehr zu erzählen haben. So wie der DRAUSSENSEITER all diese Leute monatlich zu Wort kommen läßt, so soll ihnen dieses ebook auch eine Stimme geben. Neben unterschiedlichen Angeboten von Kirche und Stadt bedürfen vor allem die Einrichtungen in der Wohnungslosenhilfe unsere Aufmerksamkeit, die keinen großen Träger im Hintergrund haben: Vor vielen Jahren haben sie sich im Arbeitskreis Umbruch zusammen geschlossen und unterstützen sich gegenseitig nach allen Kräften. In diesem Buch wollen wir diese wertvollen Hilfsangebote mit je einem Artikel würdigen. Außerdem kommen Initiativen, Multiplikatoren, Engagierte und Menschen in sozialen Schwierigkeiten zu Wort. Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die in den letzten Jahren Lebens- und Arbeitszeit, Know-How, Texte, Fotos und Ideen in das Kölner Straßenmagazin gesteckt haben - allen voran die Mitarbeiter der Wohnungsloseneinrichtung OASE, wo das Heft seit über 20 Jahren herausgegeben wird und der Stadt Köln, die das Heft seit Jahren unterstützt. Eine gute Lektüre wünscht Christina Bacher, Chefredakteurin DRAUSSENSEITER Christina Bacher, geboren 1973 in Kaiserslautern, arbeitet als (Krimi-)Autorin und Journalistin in Köln. Seit 2007 ist sie Chefredakteurin des Kölner Straßenmagazins DRAUSSENSEITER.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 130
    Erscheinungsdatum: 11.12.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783944762128
    Verlag: Medu Verlag
    Größe: 14068 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen