text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Zur Biografie von Pastor Christian Boeck (1875-1964) Viele Jahre im Dienste der Kirche und der Fehrs-Gilde. von Gleßmer, Uwe (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 12.10.2016
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Zur Biografie von Pastor Christian Boeck (1875-1964)

Pastor Christian Boeck begann in der Kaiserzeit seinen Dienst als Pastor. Er hat insgesamt während seiner Lebenszeit (1875-1964) die sich wandelnden politischen und kirchlichen Bedingungen durch vier verschiedene deutsche Staatsformen erlebt. Nicht nur in seinem beruflichen Lebensbereich ist er durch die damit verbundenen Umbrüche geprägt worden. - Auch sein Wirken in und für die Fehrs-Gilde hat sich in den sich wandelnden Konstellationen verändert. In beiden Tätigkeitsfeldern hat er selbst wiederum prägenden Einfluss genommen und über Jahrzehnte bis ins hohe Alter gewirkt. Dabei sind ihm viele Ehrungen zuteil geworden - wie u.a. das Bundesverdienstkreuz sowie die Benennung eines Weges vor dem markanten Wellingsbütteler Torhaus als 'Christian-Boeck-Allee'. Das Buch schildert die biografischen Stationen Boecks: die privaten, die beruflichen, vor allem aber auch die auf dem Gebiet seines Engagements für die Fehrs-Gilde und die Förderung der niederdeutschen Literatur. Dr. Uwe Gleßmer (Jahrgang 1951) ist Privatdozent für Altes Testament. Er wurde 1982 nach seinem Vikariat in der Gemeinde Maria-Magdalenen von Bischof Wölber zum Pastor ordiniert, arbeitete bis 2013 mit kurzzeitigen Unterbrechungen an der Universität Hamburg. Seit seinem Ruhestand ist er ehrenamtlich am Geschichtsprojekt der Lutherkirchen-Gemeinde in Hamburg-Wellingsbüttel engagiert sowie an dem Dokumentationsprojekt zum Architekturbüro Hopp und Jäger (www.huj-projekt.de). - Auf dem Hintergrund der Erschließung des umfangreichen Fotomaterials des Hamburgischen Architekturarchivs widmet er sich in besonderer Weise den von H&J vor dem Zweiten Weltkrieg im Norden Hamburgs gestalteten Kirchbauten sowie den damit verbundenen historischen Zusammenhängen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 12.10.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783743168565
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 25346kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Zur Biografie von Pastor Christian Boeck (1875-1964)

2 Zur Gliederung des Materials

Es ist nicht leicht, im zeitlichen Abstand von über 50 Jahren nach Boecks Tod 1964 ein angemessenes Bild von der Person und ihrem Schaffen zu zeichnen. Boeck hat in einer Lebensspanne von 89 Jahren - davon 31 seiner Lebensjahre am Wohnort Wellingsbüttel - sowie davor nochmals weitere 31 Jahre (1902 bis 1933) von Bergstedt bzw. Bramfeld aus gewirkt. Aber immerhin können Spuren, Dokumente und Erinnerungen von Zeitzeugen gesichtet werden, aus denen sich ein Bild wie aus Puzzle-Teilen rekonstruieren lässt.

Wie beim Puzzeln gibt es verschiedene Strategien, die Teile zu sortieren. Häufig sind es die Seitenteile und Ecken, die zuerst als Hilfsgerüst dienen müssen, um dann so nach und nach zur Rekonstruktion im Inneren eines Bildes zu gelangen. Manchmal wird man auch nicht fertig oder presst Teile zusammen, die eigentlich nicht zusammengehören. Aber das merkt man selbst oft erst am Schluss bzw. Andere haben den schärferen Blick für Unstimmigkeiten ... - Allerdings gibt es auch für die Anderen, die das Puzzle betrachten, noch ein großes, weiteres Problem: es handelt sich nicht nur um ein "1000-Teile-Puzzle", sondern zudem um ein "3D-Puzzle", denn die Mengen von Material, aus denen ggf. Facetten zu rekonstruieren sind, sind schier unendlich. 14 Die Auswahl setzt zwangsläufig eine gewisse Willkür voraus, so dass nur die Möglichkeit bleibt offenzulegen, wo ggf. weiteres Material zur Verfügung stehen könnte. So steht dem Betrachtenden ggf. selbst noch eine zusätzliche kritische Sichtung ins Haus, - und außerdem bleibt ihm oder ihr beim "3D-Puzzle" noch die Wahl der Perspektive auf den Gegenstand: Blicke ich zuerst auf den Berufsweg, so wie ich begonnen habe, oder erst mit der nebenberuflichen Achse des Engagements fürs Niederdeutsche, wie es jetzt etwa mit der Dissertation von Frau Dr. Michaela Bräuninger möglich wird. Das Bild wird zwar nicht vollständig anders, doch die beiden Perspektiven bringen naturgemäß unterschiedliche Bereiche stärker in den Vordergrund.

Bei Boeck ist auf jeden Fall sicher, dass sich seine Wirkungsgeschichte neben der beruflichen Seite insbesondere auf dem schriftstellerisch-verlegerischem Gebiet der Pflege der niederdeutschen Sprache erkennen lässt. Neben der zeitlich-biografischen Abfolge, die sich quasi als die eine Orientierungsrichtung der Puzzle-Seitenteile darstellen lässt (in den Kapiteln " 3. Zur Person Christian Boeck " und " 4. Berufliche Stationen von Pastor Boeck "), ergibt sich also durch sein außerberufliches Schaffen als zeitlich größtenteils parallel dazu verlaufend die genannte literarische Ebene, bei einem Puzzle quasi die zweite äußere Orientierungshilfe (in Kapitel " 5. Boecks außerberufliche Aktivität ").

Die beiden Kapitel 4 und 5 laufen in " 6. Die letzten Jahre von Pastor Christian Boeck " zusammen. Dort geht es u.a. um seine zahlreichen Ehrungen.

Eine dritte und weitere Dimensionen des "vieldimensionalen Puzzles" ergeben sich aus den in Kapitel " 7. Publikationen " genannten Details, die sich naturgemäß zwischen den anderen 'Puzzle-Rahmenteilen' eigentlich im Mittelbereich befinden. Sie sind chronologisch angeordnet - teils manchmal auch thematisch, wenn sie in zeitlicher Nähe zu einander verfasst worden sind. Das macht einerseits ein Problem beim Lesen, erklärt andererseits aber auch, warum diese vielen Anmerkungen notwendig sind, um nämlich teils auf Publikationen auch vorweg zu verweisen - oder umgekehrt auf den Lebenszusammenhang hinzuweisen, in den diese Texte hineingehören. Es sind zudem die wechselnden politischen und kirchen-politischen Veränderungen zu berücksichtigen, die sich vom Kaiserreich, der Weimarer Republik, dem "Dritten Reich", Beginn der BRD sowie durch die Einschnitte durch die zwei Weltkriege in Boecks langem Leben ergeben haben.

Besonders die sich in dieser Zeit in den Gemeinden Bramfeld und Wellingsbüttel vollziehende

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen