text.skipToContent text.skipToNavigation

Der Einfluss des Bundes und der Bundesländer auf die Tourismuspolitik in Österreich von Nöckler, Daniel (eBook)

  • Erschienen: 17.09.2014
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
34,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Einfluss des Bundes und der Bundesländer auf die Tourismuspolitik in Österreich

Das Themengebiet des Tourismus ist in der politikwissenschaftlichen Forschung als wenig behandelt anzusehen und dies stellt einen der Beweggründe für das Verfassen der Arbeit dar. Was erklärt die Unterschiede in der Tourismuspolitik der Bundesländer, so lautet die Fragestellung. Als Forschungsgebiet kann die Interaktion zwischen Bundesländern und Bund in der Tourismuspolitik abgesteckt werden. Ein wichtiger Faktor ist die Festlegung der Begrifflichkeiten am Anfang der Theorie. In der historischen Entwicklung gibt es unterschiedliche Formen und Strömungen in der Tourismusforschung. Erste Ansätze sind der geografischen Wissenschaft zuzuordnen, später erfolgten Untersuchungen durch Soziologen, Wirtschaftswissenschaftler, Historiker und Juristen. In der Politikwissenschaft wird das Thema Tourismus bis dato stiefmütterlich behandelt, dabei handelt es sich hier um ein essentielles Feld der politischen Interaktion, speziell in Österreich. Die Definition von Tourismuspolitik ist eine erste Herausforderung, mit Hilfe der Tourismus-Theoretiker der Schweiz und Deutschland wird ein effizienter Weg gefunden. Fünf essentielle Politikdimensionen sind die Bestandteile der Tourismuspolitik. Da Tourismuspolitik einen sehr lebhaften Politikbereich darstellt, ist es wichtig, in flexibler Art und Weise zu handeln. Ziel dieser Arbeit ist eine Analyse der Unterschiede in der Tourismuspolitik Bundesländer in ihrer politischen Handlungsweise. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede lassen sich feststellen. Wichtige Faktoren sind die Förderungen im Zuge des Tourismus, dies spielt in der Empirie eine große Rolle. Auf den Ebenen der Länder, des Bundes und der EU werden Förderungen im Zuge der Tourismuspolitik vergeben. Die Kernkompetenz in der Tourismuspolitik liegt bei den Bundesländern, dort konzentriert sich die tourismuspolitische Macht vor allem auf die Landesregierung und den Landeshauptmann. Ein hoher Grad an Professionalität zeichnet die Tourismuspolitik auf Landesebene aus. Daneben finden informelle Treffen mit den Kammern statt und auch der Bund agiert als tourismuspolitischer Entscheidungsträger. Ein Ausblick in die Zukunft ist als positiv zu sehen, Tourismus hat zwar das Schwert des Damokles in Form von fehlender Nachfrage über sich, aber durch die tourismuspolitische Flexibilität im österreichischen System finden sich Kompensationsinstrumente.

Produktinformationen

    Größe: 1766kBytes
    Herausgeber: diplom.de
    Untertitel: Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 147
    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    ISBN: 9783956363481
    Erschienen: 17.09.2014
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.