text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die arabische Wahrnehmung der EU-Außenpolitik zur Palästina-Frage Zwischen Al-Aqsa-Intifada (2000) und Arabischem Frühling (2012) von Harba, Malek (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.02.2020
  • Verlag: Springer VS
eBook (PDF)
54,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die arabische Wahrnehmung der EU-Außenpolitik zur Palästina-Frage

Es gibt zahlreiche Untersuchungen über die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der EU hinsichtlich des israelisch-palästinensischen Konflikts, aber bisher keine, die den arabischen Blick auf diese Politik thematisiert. Um die arabische Perzeption dieser Politik zu verstehen, erschließt Malek Harba die arabischsprachige Literatur. Zusätzlich werden bedeutende Expertinnen und Experten der Politikwissenschaft und Diplomatie befragt, die zum Zeitpunkt der Interviews einen Einfluss auf die öffentliche Meinung hatten. Es stellt sich heraus, dass ihre Einschätzungen stark davon beeinflusst sind, ob sie eher die Positionen von PLO und Fatah oder von Hamas und Dschihad unterstützen. Der Autor Malek Harba hat während der Dissertation intensiv Geflüchtete aller Nationalitäten unterstützt. Aus seiner ehrenamtlichen Arbeit heraus hat er 2017 das 'Erfurter Zentrum für Sprachen und Integration' gegründet. Diese Schule leitet er nach wie vor.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 237
    Erscheinungsdatum: 27.02.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783658290252
    Verlag: Springer VS
    Größe: 1992 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen