text.skipToContent text.skipToNavigation

Konzepte für eine Neuordnung Europas - Beispiele unterschiedlicher Konzepte für eine Neuordnung Europas abseits ausgeprägter Nationalstaatlichkeit Beispiele unterschiedlicher Konzepte für eine Neuordnung Europas abseits ausgeprägter Nationalstaatlichkeit von Schröder, Björn (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.05.2007
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (PDF)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Konzepte für eine Neuordnung Europas - Beispiele unterschiedlicher Konzepte für eine Neuordnung Europas abseits ausgeprägter Nationalstaatlichkeit

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Veranstaltung: Europakonzepte in Politik und Literatur, 77 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Was erscheint denn an Europa, an seiner Konstruktion vom wirtschaftlichen Gesichtspunkt aus so außerordentlich grotesk?', diese Frage stellte Gustav Stresemann in seiner letzten Rede vor dem Völkerbund am 9.September 1929 angesichts der Weltwirtschaftskrise. Der Friedensnobelpreisträger und entschiedene Befürworter einer europäischen Einigung sollte seinerzeit, ebenso wie sein französischer Amtskollege Aristide Briand, am deutschen und italienischen Nationalismus scheitern. Doch nicht nur Stresemann oder Briand, sondern auch andere bekannte Persönlichkeiten setzten sich nach dem Ersten Weltkrieg für eine Neuordnung Europas abseits einer ausgeprägten Nationalstaatlichkeit ein. Im Rahmen dieser Arbeit sollen die wichtigsten Konzepte für eine europäische Zusammenarbeit, die unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges entstanden, vorgestellt und analysiert werden.
Im ersten Teil der Arbeit soll das 'Paneuropa'-Konzept von Richard Coudenhove-Kalergi untersucht werden. Im zweiten Teil wird der Entwurf einer 'Mitteleuropa'-Konzeption dargestellt, einschließlich der Begründer und ihrer Motive. Zum Abschluss des Hauptteils wird die Rolle der deutschen und französischen Außenpolitik, unter Berücksichtigung der eingangs erwähnten Repräsentanten, Stresemann und Briand, analysiert. Insbesondere soll auch der Entwurf des ehemaligen französischen Staatspräsidenten Édouard Herriot erläutert werden, der sich mit dem Konzept der 'Vereinigten Staaten von Europa' beschäftigt. Abschließend werden die drei vorgestellten Europamodelle der Zwischenkriegszeit miteinander verglichen und erkennbare Parallelen, sowie Unterschiede von 'Paneuropa', 'Mitteleuropa' und den 'Vereinigten Staaten von Europa' herausgearbeitet. Ziel dieser Analyse ist es, eine Antwort auf die folgenden Leitfragen zu geben: Was waren die Motive der verschiedenen Überlegungen einer europäischen Neuordnung? Inwieweit nahmen die vorgestellten Europakonzepte Einfluss auf die damalige Außenpolitik der Nationalstaaten?

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 35
    Erscheinungsdatum: 21.05.2007
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783638690263
    Verlag: GRIN Verlag
    Serie: Akademische Schriftenreihe Bd.V74266
    Größe: 536kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen