text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Unbehagen in der Kultur von Freud, Sigmund (eBook)

  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Unbehagen in der Kultur

In seiner Schrift "Das Unbehagen in der Kultur" schlägt Sigmund Freud eine Brücke von der Psychoanalyse zur Gesellschaftstheorie. Die Kultur sieht Sigmund Freud als ein Mittel, um die Triebe des Menschen zu kanalisieren und in gesellschaftsdienliche Bahnen zu lenken. Notwendig sei dies vor allem wegen des menschlichen Aggressionstriebs. Sigmund Freud vertritt in "Das Unbehagen in der Kultur" die Auffassung, es bestehe eine primäre Feindseligkeit der Menschen gegeneinander. Ohne kulturelle Regeln gewinne dieser Trieb in der Gesellschaft die Oberhand. Gerade, weil Sigmund Freud in "Das Unbehagen in der Kultur" von der Perspektive der Psychoanalyse abweicht und die gesamte Gesellschaft in den Blick nimmt, ist das Buch von 1930 besonders einflussreich geworden.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 97
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783744883511
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 1177 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen