text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Toleranz: Einfach schwer von Gauck, Joachim (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 18.06.2019
  • Verlag: Verlag Herder GmbH
eBook (PDF)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Ab 18.06.2019 per Download lieferbar

Online verfügbar

Toleranz: Einfach schwer

Was muss die Gesellschaft, was muss der Einzelne tolerieren und wo liegen die Grenzen der Toleranz? Die Lebensentwürfe, Wertvorstellungen, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen werden immer vielfältiger - für manche eine Bereicherung, für nicht wenige eine Last. Wie viel Andersartigkeit muss man erdulden? Wie viel Kritik aushalten? Wie sehr dürfen die eigenen Maßstäbe den Umgang mit dem anderen bestimmen? Welche gemeinsamen Regeln müssen bei aller Verschiedenheit gelten? In seinem neuen Buch streitet Joachim Gauck für eine aufgeklärte Toleranz, die dem anderen mit Respekt entgegentritt. Dazu, so Gauck, ist es aber nötig, die eigene Identität zu bestimmen. Denn nur wer weiß, wer er ist, kann echte Toleranz üben. Für Gauck ist klar: Toleranz ist kein Wert an sich. Der Druck der politischen Korrektheit kann zu Sprech- und Denkverboten führen, einen kulturellen Rabatt für Ein- oder Zugewanderte kann es nicht geben. Doch ohne echte Toleranz ist eine friedliche und demokratische Gesellschaft nicht möglich. Joachim Gauck, geboren 1940, studierte Theologie und arbeitete viele Jahre als Pastor; Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstands gegen die SED-Diktatur; ab März 1990 Abgeordneter für das Bündnis 90 in der zum ersten Mal frei gewählten Volkskammer; von 1991 bis 2000 Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR; 2012 bis 2017 elfter Präsident der Bundesrepublik Deutschland; zahlreiche Ehrungen, u.a.: Theodor-Heuss-Medaille, Geschwister-Scholl-Preis, Europäischer Menschenrechtspreis, Ludwig-Börne-Preis; Ehrendoktor der Universitäten Rostock, Jena, Augsburg, der National University of Ireland/Galway, der Hebrew University of Jerusalem, der Université Paris-Sorbonne sowie der Maastricht University. Helga Hirsch, geboren 1948, studierte Germanistik und Politologie in Berlin und arbeitet seit 1985 als freie Journalistin, unter anderem für den Westdeutschen Rundfunk, FAZ, Arte, Die Welt, Deutschlandfunkt etc.; Autorin zahlreicher Bücher.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Erscheinungsdatum: 18.06.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783451815287
    Verlag: Verlag Herder GmbH
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen