text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Von den hellen Farben der Seele Wie wir lernen, aus uns selbst heraus zu leben von Böschemeyer, Uwe (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 22.11.2018
  • Verlag: Ecowin
eBook (ePUB)
18,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Von den hellen Farben der Seele

Die hellen Farben der Seele - gemeint sind die spezifisch menschlichen Werte wie Freiheit, Verantwortlichkeit, Liebe, Mut, Hoff nung, Kreativität, Spiritualität, das, was Sinn und Freude am Leben macht. Sind aber nicht vor allem die dunklen Farben der Seele unsere innere Realität? Diese Nachtseite des Lebens gibt es selbstverständlich! Und keinesfalls darf sie verschwiegen werden. Doch der Seele helle Farben, die im 'geistig Unbewussten' (Viktor Frankl) gründen, kommen viel zu kurz: in den Wissenschaften, im gesellschaftlichen Leben, im konkreten Dasein der Menschen überhaupt. Von den hellen Farben der Seele handelt Uwe Böschemeyers neues Buch. Sein Konzept nennt er die Wertorientierte Persönlichkeitsbildung (WOP®), die er als einen eigenständigen Entwurf, zugleich als ein logotherapeutisches Präventionskonzept versteht. 'Prof. Böschemeyer setzt mit diesem Werk ein neues Land auf die Karte der helfenden Berufe - es ist ein Land der Zuversicht, der Hoffnung und zugleich ein Land, in dem es der Seele erlaubt ist, zu wachsen, wenn die Zeit des Wachstums gekommen ist. Nur den erfahrenen und behutsamen Händen eines großen Therapeuten will man ein solches Land anvertrauen; hier ist es in besten Händen.' Alexander Batthyány, Wien Uwe Böschemeyer, geboren 1939, hat bei Viktor Frankl studiert, in seiner Dissertation 'Die Sinnfrage in der Existenzanalyse und Logotherapie Viktor E. Frankls' (1974) widmete er sich der Forschung Frankls und gründete mit dessen Zustimmung das erste deutsche Institut für Logotherapie. Er ist Rektor der Europäischen Akademie für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung und Leiter des Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse in Salzburg. Als Bestsellerautor und Psychotherapeut ist er häufig zu Gast in Radio- und Fernsehsendungen, für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit der Ehrenprofessur der Universität Moskau.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 304
    Erscheinungsdatum: 22.11.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783711052377
    Verlag: Ecowin
    Größe: 332 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Von den hellen Farben der Seele

VORWORT

Carl Gustav Jung wurde einmal gefragt, was man noch tun könne, wenn man alt sei. Darauf antwortete er, es gebe immer etwas Neues, das vor einem liege.

Im kommenden Jahr werde ich 80 Jahre alt. Seit gut 50 Jahren arbeite ich mit Menschen, deren Leben nicht leicht war oder ist. Im vorigen Jahr kam ich auf die Idee, meine Erfahrungen in einem Buch zusammenzufassen, nicht trocken, sondern farbig, nicht (nur) theoretisch, sondern lebensnah.

Ich möchte zunächst die Zeiten meines Lebens veranschaulichen, die Einfluss auf meinen beruflichen Lebensweg genommen haben, das, was mich geprägt hat. Dazu gehören vor allem meine Studienfahrten zu Viktor Frankl nach Wien, dessen persönlicher Schüler ich sein durfte. Dann werde ich beschreiben, was ich selbst über das Werk Frankls hinaus gefunden habe. Ich nenne es die Wertorientierte Persönlichkeitsbildung (WOP®). Ich verstehe sie als einen eigenständigen Entwurf, der zugleich ein logotherapeutisches Präventionskonzept darstellt. Ich hätte das, was ich Ihnen vorstellen werde, auch Schule des Lebens in Theorie und Praxis nennen können.

Für wen habe ich das Buch geschrieben?

-Für Menschen, die in ihrer Persönlichkeit weiterkommen wollen.

-Für Menschen, die sich neuen Sichtweisen des Menschen nicht verschließen.

-Für Kollegen anderer Richtungen, die ihren Horizont erweitern möchten.

-Für jene, die sich von meiner Hoffnung auf ein gutes Leben anstecken lassen möchten.

-Für die, die sich für die Erfahrungen eines alt gewordenen Psychotherapeuten interessieren.

Das Buch, das in großen Zügen meine konkrete Arbeit, die Wertorientierte Persönlichkeitsbildung®, widerspiegelt, hat drei Säulen :

-die Wertimagination (WIM®),

-das wertorientiert interpretierte Enneagramm und

-das wertorientierte Gespräch.

Ich habe viele Bücher geschrieben, doch keines ist mir so wichtig geworden wie dieses - und keines ist mir zu schreiben so schwergefallen wie jenes. Warum? Weil mir vor allem die erste Säule , die Wertimagination, darzustellen nicht leicht geworden ist, denn sie handelt von der inneren Welt, die die Wissenschaft das Unbewusste nennt. Seit bereits über hundert Jahren ist vom Unbewussten die Rede, angekommen sind die mit ihm verbundenen Einsichten jedoch noch immer nicht wirklich. Man kennt das von der Physik.

Deshalb würde ich Sie, verehrte Leserinnen und Leser, am liebsten in meinen schönen Akademieraum einladen und mit Ihnen eine konkrete "Wanderung" in diese kostbare innere Landschaft machen, in jenen Bereich, den mein Lehrer Frankl das "unbewusst Geistige" genannt hat.

Gelänge mir eine Kopf und Herz treffende und berührende Darstellung der Wertimagination, kämen immer mehr Menschen mit ihr in Berührung, könnte sie im Laufe der Zeit in die unterschiedlichsten Bereiche der Wissenschaft einziehen, zum Beispiel in die Naturwissenschaft, in die Psychologie, Theologie und Friedensforschung. Ich habe für die beiden letzten Themen zwei Beispiele beschrieben.

Warum ich Sie gleich mit meiner Begeisterung über diese erste Säule überfalle? Ich erforsche sie seit Beginn der 1990er-Jahre und habe inzwischen mindestens 60 000 bis 80 000 innere "Wanderungen" erfahren (durch eigene Begleitung von Klienten, durch Gruppen und Ausbildungen). Überflüssig zu sagen, dass es Imaginationen längst vor der Wertimagination gab. Ich denke zum Beispiel an C. G. Jung und seine Schüler. 1

Ich weiß, dass die zweite Säule , das Enneagramm, vielen gebildeten Lesern ein Dorn im Auge ist, bevor sie es wirklich kennengelernt haben. Ihre Abwehr resultiert aus dem Vorurteil, sie verfrachte Mensch

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen