text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Was es heißt, in den Krieg zu ziehen von Marlantes, Karl (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.05.2013
  • Verlag: Arche Literatur Verlag AG
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Was es heißt, in den Krieg zu ziehen

Kriege werden seit Menschengedenken geführt, doch nie zuvor wurden Soldaten in der westlichen Welt so gut ausgebildet wie heute. Dabei ist und bleibt der Krieg eine unvorstellbare Erfahrung - nur derjenige kann wahrhaftig Auskunft darüber geben, der ihn erlebt hat. Dreißig Jahre hat Karl Marlantes schwer an seiner eigenen Kriegserfahrung, die er in Vietnam machen musste, getragen - um sie jetzt mit seinen Lesern zu teilen. In Was es heißt, in den Krieg zu ziehen beschönigt er nichts - und er verschweigt nichts. Ohne Rücksicht auf sich selbst und seine Leser erzählt er von Tapferkeit ebenso wie vom Töten; von der Notwendigkeit, Gewalt anzuwenden, um noch Schlimmeres zu verhindern, und von dem einzigartigen Kick, der mit einem echten Kampfeinsatz einhergehen kann. Auf diese Weise gelingt ihm dreierlei: zukünftigen Soldaten begreiflich zu machen, wozu sie sich verpflichten; -Veteranen dabei zu helfen, mit dem Gesehenen und Getanen weiterzuleben; und Politikern und Militärs mit gnadenloser Klarheit vor Augen zu führen, was sie den jungen Männern abverlangen, die sie in den Kampf schicken. Das macht Was es heißt, in den Krieg zu ziehen zu einem ebenso großen wie wichtigen Buch, das uns alle angeht.

Karl Marlantes ist Yale- und Oxford-Absolvent und diente in Vietnam bei den Marines als Lieutenant. Er schrieb dreißig Jahre an seinem Roman Matterhorn, der unmittelbar nach seinem Erscheinen zu einem internationalen Bestseller wurde und auch in Deutschland als 'ein heroisches Buch' (Richard Kämmerlings, Welt am Sonntag) gefeiert wurde.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 384
    Erscheinungsdatum: 01.05.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783037900482
    Verlag: Arche Literatur Verlag AG
    Größe: 1248 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen