text.skipToContent text.skipToNavigation

Zweite Moderne oder Postmoderne? Ein Architektur-Diskurs von Nehls, Werner (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 05.02.2008
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
19,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Zweite Moderne oder Postmoderne?

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, , 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Bestehen der Postmoderne gibt es auch in der Architekturdebatte eine zähe Auseinandersetzung um die Etikettierungsfrage: 'Zweite Moderne' oder 'Postmoderne'? a) Modernisten wollen durch eine ständig erneuerte, 'modifizierte', 'revidierte', 'erweiterte', 'geläuterte' Moderne das Etikett ' Moderne' / 'Spätmoderne' erhalten, Postmodernisten keine eigenständige Epoche zugestehen. Die Fehlentwicklungen der Moderne werden merkwürdig verdrängt. b) Postmodernisten meinen, dass über die ökologischen Defizite hinaus fundamentale ideologische, gesellschaftspolitische und gestalterische Positionen ihrer Vorgänger nicht mehr haltbar sind und sie deshalb eine eigene Epoche beanspruchen können. Sie vermochten jedoch ihren 'Widerspruch' (noch?) nicht konkret zu formulieren, weisen deshalb ein 'theoretical lag' auf. Vereinfacht gesagt, handelt es sich um den altbekannten Streit linker oder rechter Auffassungen . Altmoderne, Zweite Moderne, Hochmoderne, Transmoderne versus Postmoderne. Vorerst wird er als Hegemonie.Gerangel ausgetragen. Darüber vernachlässigt(e) man das kritische Hinterfragen von Ursachen und Inhalten und nicht selten ein gewisses Maß an Intelligenz. Die Bauhausenkel verspielten in der Nachkriegszeit das bei allen Mängeln einzigartige Erbe. Sie glaubten, das bloße 'Kupfern' der Bauhausformen, ihr Vermarkten und Abwehr von Laien- wie Fachkritik reiche aus. Nun rächt sich das lange blinde, unkritische Bejubeln und Verklären ebenso wie die 'Duldungsstarre' der Gegenseite.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 76
    Erscheinungsdatum: 05.02.2008
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783638909648
    Verlag: GRIN Verlag
    Serie: Akademische Schriftenreihe Bd.V86409
    Größe: 274kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Zweite Moderne oder Postmoderne?

2 Moderne als Epoche

2.1 Abgrenzung historischer Epochen

2.1.1 "Erneuerte" Endlosmoderne?

Modernistische Planer erhoben für ihre Architektur Allgemein- und Ewig-keitsgültigkeit. Sie erklärten ihre Bewegung zur zeit-, stil-, und epochen-losen Moderne und waren davon überzeugt, dass die Realität diesem (unrealistischen) Gedankenkonstrukt folgt. Begründet wurde es mit den allgemeingültigen, ewigen mathematischen, funktionellen, euklidischen und platonischen Ideen, auf denen sie beruhte. "Für viele Kunstschaffende wird die Moderne als einzig `wahre` Kunstform angepriesen". ( Das große Kunstlexikon 2. Moderne 1. Moderne< hinauslaufen, wenn er gegen die Postmoderne argumentierend, fordert:

"Wir kehren zurück zu den primären Körpern, zu den reinen Formen unter dem Licht gemäß Le Corbusier und setzen gegen die Splitterästhetik des Dekonstruktivismus erneut den gestrafften Rechtkant" .

Jeannine Fiedler baut dagegen schon weiter vor:

"Von den Rezipienten zum Klassiker unter den Avantgarden geadelt, bleibt das Bauhaus auch über das ausklingende Jahrhundert hinaus Prüfstein für eine zweite und dritte Moderne in Design und Architektur."

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen