text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das präventive Selbst Eine Kulturgeschichte moderner Gesundheitspolitik

  • Erscheinungsdatum: 10.02.2014
  • Verlag: transcript
eBook (PDF)
31,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das präventive Selbst

Praktiken der Prävention sind eine grundlegende Sozial- und Kulturtechnik der Moderne. Sie haben nicht nur die institutionelle Entwicklung der westlichen Gesundheitssysteme geprägt, sondern wurden auch zum Bestandteil subjektiver Körper- und Gesundheitsvorstellungen. Dieser Band bietet einen europäisch- und transatlantisch-vergleichenden Überblick über die bislang noch kaum bekannte Entwicklung der Gesundheitsprävention seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Gestützt auf aktuelle historische und sozialanthropologische Forschungsergebnisse international renommierter Autorinnen und Autoren wird gezeigt, wie der Vorsorgegedanke zu Beginn des 21. Jahrhunderts zum subjektiven Leitbild des "präventiven Selbst" diffundiert ist. Martin Lengwiler (Dr. phil.) ist Professor für Neuere Allgemeine Geschichte an der Universität Basel. Er arbeitet zur Sozialstaats- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Jeannette Madarász (PhD) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe "Zivilgesellschaft, Citizenship und politische Mobilisierung in Europa" am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Sie arbeitet zur Sozial- und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und zur Geschichte der DDR.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 390
    Erscheinungsdatum: 10.02.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783839414545
    Verlag: transcript
    Größe: 5257 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen