text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Der Prozess der fachlichen Differenzierung an Hochschulen Die Entwicklung am Beispiel von Chemie, Pharmazie und Biologie 1890-2000

  • Erscheinungsdatum: 24.06.2014
  • Verlag: Springer VS
eBook (PDF)
39,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Prozess der fachlichen Differenzierung an Hochschulen

Wie entstehen an Hochschulen neue Fächer und welchen bisherigen Fachgruppen werden sie zugeordnet? Als das 'Nadelöhr' der fachlichen Ausdifferenzierung stellt sich im hier untersuchten Beispiel die akademische Reputation der pharmazeutischen Fächer im Hinblick auf die bestehende disziplinäre Struktur der chemischen und biologischen Fächer heraus. Die Berufsverbände im Bereich der Pharmazie, DAV und später ABDA, werteten durch ihre Bemühung um die Wahrung eines 'Einheitsstandes' die Reputationsmöglichkeiten einer fachlichen Differenzierung ab. Die Industrie förderte unabhängig von Fächern und nur dann, wenn neue Methodenentwicklungen auf den spezifischen Bedarf eines Anwendungsgebietes trafen.

Volker Müller-Benedict ist Professor für Methoden und Statistik und Direktor der Abteilung Zentrale Methodenlehre (ZML) der Universität Flensburg.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 324
    Erscheinungsdatum: 24.06.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783658063320
    Verlag: Springer VS
    Größe: 3855kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen