text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Stiftung - ein Paradox? Zur Legitimität von Stiftungen in einer politischen Ordnung von Strachwitz, Rupert (eBook)

  • Verlag: De Gruyter Oldenbourg
eBook (PDF)
48,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Stiftung - ein Paradox?

Stiftungen als Instrumente bürgerschaftlichen und hoheitlichen Handelns erleben eine bemerkenswerte Renaissance. Während jedoch begleitende juristische Fachliteratur zum Stiftungsrecht vielfach vorgelegt worden ist, steckt die geistes- und sozialwissenschaftliche Aufarbeitung des Stiftungswesens noch in den Anfängen. Die Frage, ob Stiftungen in einer modernen Demokratie eine theoretisch begründbare Legitimität besitzen, hat bisher kaum Antworten gefunden. Die stürmische Entwicklung der Stiftungspraxis erscheint insofern als Paradox. Rupert Graf Strachwitz, durch zahlreiche Veröffentlichungen ausgewiesen, unternimmt den Versuch, sich diesem Problem aus geistesgeschichtlicher und politikwissenschaftlicher Perspektive zu nähern. Ausgehend von der ersten großen Legitimitätskrise des Stiftungswesens im 18. und seiner Relegitimierung im 19. Jhdt., untersucht er die Entwicklung unter den Bedingungen des National- und Wohlfahrtsstaates, der heute überholt erscheint, fordert angesichts des Aufstiegs der Zivilgesellschaft eine neue Legitimitätsdebatte ein und bietet Überlegungen und Argumente hierfür an.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 237
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783110507508
    Verlag: De Gruyter Oldenbourg
    Serie: Maecenata Schriften Bd.5
    Größe: 18520 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen