text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Wandbeschriftungen an der Frankfurter U-Bahn Haltestelle 'Dom/Römer'. Ein Kurztext über Kunst von Adasme, Melisa Bel (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.07.2015
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (PDF)
2,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Wandbeschriftungen an der Frankfurter U-Bahn Haltestelle 'Dom/Römer'. Ein Kurztext über Kunst

Essay aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Veranstaltung: Seminar: Soziologie der Kunst, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man an Kunst denkt, denkt man auch sofort, als unmittelbare Verbindung, an Museen. Auch umgekehrt funktioniert es: Museen ohne Kunstwerke sind undenkbar. Über Kunst liest man in Büchern, Zeitschriften und Katalogen; es gibt Spezialisten, die Kunst kritisieren, loben, betrachten. Es ist praktisch egal, ob ein Kunstwerk unserem Geschmack entspricht oder nicht, es wird uns als Kunst vorgestellt und präsentiert. Auch wenn wir uns selbst sagen, 'das ist keine Kunst', gibt es etwas, dass wir nicht kennen, dass wir nicht verstehen, dass das Gegenteil behauptet. Es ist eine Tatsache. Wir wissen nicht, warum es Kunst ist, doch es wird als solche behandelt. Wie muss dann etwas sein, um als Kunst akzeptiert und etabliert zu werden? Ist die Absicht des Künstlers für die Bedeutung des Kunstwerkes entscheiden? Sind die Betrachter diejenigen, die, die Bezeichnung eines Werkes als 'Kunst' in erster Linie prägen? Wie drückt sich Kunst aus, welche Medien benutzt sie, um in der Gesellschaft als Kunst erkannt und anerkannt zu werden?

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 6
    Erscheinungsdatum: 21.07.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783668018815
    Verlag: GRIN Verlag
    Größe: 405kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen