text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Intersektionalität revisited Empirische, theoretische und methodische Erkundungen

  • Erscheinungsdatum: 10.02.2014
  • Verlag: transcript
eBook (PDF)
26,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Intersektionalität revisited

"Intersektionalität" (Intersectionality) steht für eine Perspektive, die Geschlechterforschung und feministische Anliegen wieder stärker in den Vordergrund rückt. Einschlägige Lehrbücher regen die Diskussion an und fordern zur Verfeinerung von analytischen Kategorien auf. Der Band fragt kritisch nach der Genealogie von Intersectionality. Zugleich geht es um die empirisch fundierte Weiterentwicklung einer differenzierten Machtanalyse: Wo weisen die sozialen und kulturellen Komplexitäten über die bisherigen intersektionalen Konzeptionen hinaus? Welche ethnografischen, historischen und sozialwissenschaftlichen Zugänge sind weiterführend?

Sabine Hess (Dr. phil.) ist Professorin für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Universität Göttingen. Nikola Langreiter (Dr. phil.) ist Universitätsassistentin am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Fach Europäische Ethnologie, an der Universität Innsbruck. Elisabeth Timm (Dr. rer. soc.) ist Professorin für Kulturanthropologie/Volkskunde am Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie der Universität Münster.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 280
    Erscheinungsdatum: 10.02.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783839414378
    Verlag: transcript
    Größe: 1318 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen