text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Selbstmordanschläge und Islam Muslime zwischen Distanzierung und Ignoranz von Schneiders, Thorsten G. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 04.11.2014
  • Verlag: Springer VS
eBook (PDF)
4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Selbstmordanschläge und Islam

Das Phänomen der Selbstmordattentäter ist historisch belegt und nicht auf bestimmte Religionen und Kulturen begrenzt. Trotzdem liegt der Fokus häufig auf Taten, die in einem islamischen Kontext verübt werden. Die zentralen Beweggründe für Selbstmordattentäter sind politischer Natur. Dass der religiöse Aspekt dennoch überhöht wird, liegt an dem Stereotyp, wonach der Islam besonders gewaltfördernd sei. Diese Darstellung wiederum führt bei Muslimen mitunter dazu, die religiöse Komponente solcher Gewaltakte zu ignorieren oder zu leugnen. Ein Zusammenhang zwischen Selbstmordattentaten und Islam ist aber nicht von der Hand zu weisen.

Thorsten Gerald Schneiders, M. A., Dipl., ist Islamwissenschaftler, Politikwissenschaftler, Sozialpädagoge und ausgebildeter Redakteur. Er war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am bundesweit ersten Lehrstuhl für Religion des Islam an der Universität Münster und Vorstandsmitglied des Centrums für Religiöse Studien. Zuletzt lehrte er dort in den Bereichen Politik und islamische Theologie. Sprachstudien, Arbeits- und Forschungsaufenthalte führten ihn mehrfach in die Länder der arabischen Welt.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 27
    Erscheinungsdatum: 04.11.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783658071639
    Verlag: Springer VS
    Serie: essentials
    Größe: 909 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen