text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Gesundheitliche Resilienz Konzept und Empirie zur Reduzierung gesundheitlicher Ungleichheit im Alter von Mergenthaler, Andreas (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 22.03.2012
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
eBook (PDF)
47,65 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Gesundheitliche Resilienz

Soziale Ungleichheiten der Gesundheit bestehen bis ins hohe Lebensalter. Andreas Mergenthaler geht der Frage nach, wie gesundheitliche Ungleichheiten im hohen Lebensalter reduziert werden können. Ein zentrales Konzept ist 'Gesundheitliche Resilienz': Es bezieht sich auf Menschen in unteren sozioökonomischen Statusgruppen, die trotz der damit verbundenen Risiken bei guter Gesundheit altern. Auf der Grundlage des Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) untersucht der Autor, inwieweit soziales Kapital oder Gesundheitslebensstile eine Anpassung an sozioökonomische Gesundheitsrisiken alter Menschen aus unteren Statusgruppen fördern. Die Ergebnisse zeigen Ansätze auf, die zu einer Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes dieser Gruppen und somit zu einer Verringerung des 'Health Gap' genutzt werden können. Andreas Mergenthaler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt 3 'Herausforderungen und Perspektiven in einer alternden Gesellschaft' am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 337
    Erscheinungsdatum: 22.03.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783531192314
    Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
    Größe: 2589 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen