text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Recht aus Freiheit Die Gegenüberstellung der rechtstheoretischen Ansätze der Wertungsjurisprudenz und des Liberalismus mit der kritischen Rechtsphilosophie Kants von Jakl, Bernhard (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.04.2009
  • Verlag: Duncker & Humblot
eBook (PDF)
56,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Recht aus Freiheit

Soziale Veränderungen führen auch zu Veränderungen des Rechts. Doch wie können Rechtsordnungen mit diesem Wandel umgehen? Können Rechtsordnungen trotz eines fortwährenden Wandels beanspruchen, die Kriterien zu richtigen und gerechten Entscheidungen bereitzustellen? Bernhard Jakl untersucht dazu die unterschiedlichen Rechtfertigungsstrategien der Wertungsjurisprudenz, des Liberalismus und der kritischen Rechtsphilosophie. Insbesondere werden die jeweiligen Bedeutungen der beiden fundamentalen Rechtswerte Freiheit und Gleichheit verglichen sowie die jeweiligen Konzeptionen von Rechtsentwicklung beleuchtet. Vor diesem Hintergrund besteht die besondere Leistung der kritischen Rechtsphilosophie darin, bereits in ihrem Theorieaufbau zu berücksichtigen, dass ein Recht aus Freiheit nur im steten Wandel seinen Zweck realisieren kann: die interaktive Handlungshoheit der beteiligten Rechtssubjekte herzustellen oder zu erhalten.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 199
    Erscheinungsdatum: 21.04.2009
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783428527199
    Verlag: Duncker & Humblot
    Größe: 688 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen