text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wirtschaftsrecht Rechtsgeschäftslehre Schuldverhältnisse Handelsgeschäfte

  • Erscheinungsdatum: 16.10.2015
  • Verlag: Kohlhammer Verlag
eBook (PDF)
62,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsrecht im Wirtschaftsprüfungsexamen geht in seinem Umfang über die Anforderungen der ersten juristischen Staatsprüfung im Zivilrecht hinaus und verlangt wie diese von den Kandidaten hohe Fachkompetenz. Die Reihe Handbuch Wirtschaftsprüfungsexamen stellt das relevante Wissen didaktisch überzeugend dar und verknüpft die Inhalte im Hinblick auf die geforderten Kompetenzausprägungen. Besondere Beachtung findet der Erwerb fachbezogener Handlungskompetenzen für die juristische Vertragsgestaltung. Spezifika dieser Reihe sind der Stoffumfang nach dem Wirtschaftsprüfungsexamen, die Förderung der Kompetenz zu fachlicher Synthese und zur Bewertung von Lösungsmöglichkeiten sowie der Logik juristischer Argumentation durch vertieftes Verständnis anhand zahlreicher Beispiele. Problemstellungen werden bevorzugt aus Unternehmenszusammenhängen entnommen und die Behandlung des Stoffes würdigt zugleich seine betriebswirtschaftliche Bedeutung. Als Handbuch soll es Praktikern aus Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung ein Nachschlagewerk und Studierenden zur Vorbereitung auf Wirtschaftsprüfungsexamen, erstes juristisches Staatsexamen oder für den Studiengang Wirtschaftsrecht ein überzeugendes Arbeitsbuch sein.

Dr. Volker Mayer ist seit 2009 Professor an der TH Köln mit den Forschungsgebieten Wirtschaftsrecht, Bilanz- und Steuerrecht. Er ist Programmleiter des zum verkürzten WP-Examen führenden Masterstudiengangs mit den Anerkennungen für Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaft.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 16.10.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783170305144
    Verlag: Kohlhammer Verlag
    Größe: 2094 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Wirtschaftsrecht

Einleitung

A.Gegenstand des Wirtschaftsprüfungsexamens - Prüfungsgebiet Wirtschaftsrecht

1 Inhaltlich richtet sich dieses Werk entsprechend seiner im Titel ausgedrückten Widmung nach dem Prüfungsgebiet Wirtschaftsrecht im Wirtschaftsprüfungsexamen entsprechend 4 Wirtschaftsprüferprüfungsverordnung (WiPrPrüfV). Es sind dies laut Referenzrahmen folgende funktionsbezogene Kompetenzen:

Erläuterung der Skalierung:

A = Grundwissen

B = Verständnis

C = Anwendung

D = Analyse

E = Synthese

F = Bewertung

Berufspraxis

Zugangsprüfung Master-Studium

Masterabschluss

Wirtschaftsprüfungsexamen

Bestellung (einschließlich Berufspraxis)

Wirtschaftsrecht

1. Grundzüge des Bürgerlichen Rechts, insb. Recht der Schuldverhältnisse und Sachenrecht

C

C

F

F

F

2. Grundzüge des Arbeitsrechts, intern. Privatrechts, Europarechts

A

A

D

D

D

3. Handelsrecht, insb. Handelsstand und -geschäfte einschließlich internationalem Kaufrecht

C

C

F

F

F

4. Gesellschaftsrecht (Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften, Recht der verbundenen Unternehmen), Corporate Governance und Grundzüge des Kapitalmarktrechts

C

C

F

F

F

5. Umwandlungsrecht

B

B

F

F

F

6. Grundzüge des Insolvenzrechts

C

C

F

F

F

2 Die Darstellung enthält hinsichtlich der funktionsbezogenen Kompetenzen sechs Kompetenzausprägungen , die jeweils am Ende der Lernphase vorliegen sollen.

- A Grundwissen:

Studierende kennen die wesentlichen Definitionen und können die herrschende Meinung wiedergeben.

- B Verständnis:

Studierende können das Wissen ordnen und es systematisch wiedergeben. Probleme werden erkannt.

- C Anwendung:

Studierende können das erworbene Wissen anwenden und eigene Berechnungen sowie Interpretationen erstellen. Einzelfälle können angemessen gelöst werden; die Ergebnisse können ausgewertet werden.

- D Analyse:

Studierende können komplexe Problemstellungen erkennen und auf Basis der erworbenen Erfahrung analysieren.

- E Synthese:

Studierende können korrigierend in Prozesse eingreifen, neue Vorgehensweisen entwickeln und Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Dazu gehört auch die Fähigkeit, die eigene Leistung angemessen darzustellen und lösungsorientiert weiterzuentwickeln.

- F Bewertung:

Studierende können Werturteile abgeben, Vergleiche heranziehen und richtige Schussfolgerungen ziehen. Sie können Prognosen erstellen und die eigenen Aussagen rechtfertigen.

3 Dieser Referenzrahmen erfährt eine Konkretisierung durch den IDW/WPK-Arbeitskreis Reform des Wirtschaftsprüfungse

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen