text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die freie Rechtswahl im Kollisionsrecht der außervertraglichen Schuldverhältnisse von Vogeler, Andreas (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 12.03.2013
  • Verlag: Mohr Siebeck
eBook (PDF)
84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die freie Rechtswahl im Kollisionsrecht der außervertraglichen Schuldverhältnisse

Mit der Kodifikation des Art. 14 Rom II-VO hat der europäische Gesetzgeber die Voraussetzungen für die Ausübung der Parteiautonomie im Bereich der außervertraglichen Schuldverhältnisse europarechtlich harmonisiert. Mit ihr sollen die Grundlagen geschaffen werden, um die Prozessführung im In- und Ausland bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten zu vereinfachen. Die Parteien können danach grundsätzlich das Sachrecht frei wählen, welches über ein bestehendes oder künftiges außervertragliches Schuldverhältnis entscheiden soll. Art. 14 Rom II-VO erhält damit neue Bedeutung für die Rechtspraxis. Andreas Vogeler untersucht, unter welchen Voraussetzungen eine Rechtswahlvereinbarung geschlossen werden kann und zeigt weiteren gesetzgeberischen Handlungsbedarf auf.

Produktinformationen

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen