text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Insiderhandel in China und Deutschland. Eine rechtsvergleichende Studie zur Regelung des Verbots von Insidergeschäften. von Bir, Sophia-Antonia (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.12.2014
  • Verlag: Duncker & Humblot
eBook (PDF)
79,90 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Insiderhandel in China und Deutschland.

Die vergleichende Analyse des deutschen und chinesischen Insiderhandelsverbots ergibt, dass in beiden Rechtsordnungen die wesentlichen Grundgedanken zur Regelung eines solchen Verbots übereinstimmen. Der chinesische Gesetzgeber hat jedoch ein unausgereiftes Insiderrecht implementiert, dessen Lückenhaftigkeit vor allem durch eine rechtswidrige Praxis der chinesischen Wertpapieraufsichtsbehörde ausgeglichen wird, die sich in gewissem Maße ihr eigenes Insiderrecht geschaffen hat. Auch wenn das chinesische Insiderrecht in der Praxis daher dem deutschen Äquivalent sehr vergleichbar ist, steht die chinesische Wertpapieraufsichtsbehörde der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der Aufdeckung und Verfolgung von Insiderhandelsverstößen um einiges nach. Bei allen Unzulänglichkeiten des chinesischen Insiderrechts gibt es doch auch Aspekte, die den deutschen Gesetzgeber zum Nachdenken anregen können und die vielleicht den besseren Weg zur Lösung bestimmter Probleme darstellen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 347
    Erscheinungsdatum: 02.12.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783428544127
    Verlag: Duncker & Humblot
    Größe: 1814kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen