text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Vermessung der Staatlichkeit. Europäische Union - Bund - Länder - Gemeinden. Symposium zu Ehren von Rolf Grawert anlässlich seines 75. Geburtstages.

  • Erscheinungsdatum: 22.04.2013
  • Verlag: Duncker & Humblot GmbH
eBook (PDF)
67,90 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Vermessung der Staatlichkeit.

"Die Vermessung der Staatlichkeit" war das Thema eines Symposiums, das anlässlich des 75. Geburtstags von Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Grawert an der Ruhr-Universität Bochum stattfand. Dort hat Rolf Grawert von seiner Berufung auf einen Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verfassungsgeschichte im Jahr 1974 bis zu seiner Emeritierung 2002 geforscht und gelehrt. Inhaltlich lag es nahe, Rolf Grawert mit einer Veranstaltung zu dem Dauerthema "Staat" zu ehren. Die gleichnamige Zeitschrift des Verlags Duncker & Humblot hat er über Jahrzehnte mit herausgegeben. Das ?uvre Rolf Grawerts ist zu einem Großteil den unterschiedlichen Facetten von Staatlichkeit gewidmet. Dies gilt für die Dissertation über "Verwaltungsabkommen zwischen Bund und Ländern in der Bundesrepublik Deutschland" (1967) ebenso wie für die Habilitationsschrift über "Staat und Staatsangehörigkeit" (1973). Zeugen das Referat auf der Baseler Staatsrechtslehrertagung 1977 und die Monographie zu den "Kommunen im Länderfinanzausgleich" (1989) von dem Interesse an der kommunalen Selbstverwaltung, sind vor allem seit dem Maastrichter Vertrag Prozesse der Veränderung von staatsrechtlichen Grundbegriffen infolge der europäischen Integration mehrfach Gegenstand der Analyse. Die in dem Band abgedruckten Vorträge des Symposiums rücken den Forschungsschwerpunkten des Jubilars entsprechend unterschiedliche Aspekte von Staatlichkeit im Mehrebenensystem in den Fokus. Sie befassen sich mit den Schnittstellen und Wechselwirkungen dieser Ebenen sowie den Veränderungen des Gefüges von der Europäischen Union, über Bund und Länder und deren Beeinflussung durch das europäische Recht bis hin zu einer Neuinterpretation der kommunalen Selbstverwaltungsgarantie und deren prozessualer Bedeutung. Univ.-Prof. Dr. Christoph Brüning, geboren 1967; 1988-1993 Studium der Rechtswissenschaft; 1993 Erste juristische Staatsprüfung; 1993-1995 Rechtsreferendariat; 1995 Zweite juristische Staatsprüfung; 1996-2002 Wissenschaftlicher Assistent an der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum bei Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Grawert; 1996 Promotion ebd. (Dissertation: "Der Private bei der Erledigung kommunaler Aufgaben, insbesondere der Abwasserbeseitigung und der Wasserversorgung", Berlin 1997); 2002 Habilitation ebd. (Habilitationsschrift: "Einstweilige Verwaltungsführung - Verfassungsrechtliche Anforderungen und verwaltungsrechtliche Ausgestaltung", Tübingen 2003); 2004-2008 Richter in der nordrhein-westfälischen Verwaltungsgerichtsbarkeit; seit Juni 2008 Universitätsprofessor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Lehrstuhl für Öffentliches Recht; seit Oktober 2010 Vorstand des Lorenz-von-Stein-Instituts für Verwaltungswissenschaften ebd. Joachim Suerbaum, Jahrgang 1965, Studium der Rechtwissenschaft und der Anglistik als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Nach Erstem und Zweitem Staatsexamen Promotion mit einer Arbeit über die Kompetenzverteilung beim Verwaltungsvollzug des Europäischen Gemeinschaftsrechts in Deutschland. Habilitation mit einer Schrift über die Staatsaufsicht und venia legendi für Öffentliches Recht einschließlich Europarecht. Seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht an der Universität Würzburg. Forschungsschwerpunkte im Verfassungsrecht, im Allgemeinen Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht, im Öffentlichen Wirtschaftsrecht sowie im Kommunalrecht und im Stiftungsrecht.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 129
    Erscheinungsdatum: 22.04.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783428540587
    Verlag: Duncker & Humblot GmbH
    Größe: 1058 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen