text.skipToContent text.skipToNavigation

Ausschluss des Zugewinnausgleichs und Wirksamkeit eines Ehevertrags - Analyse des Urteils des BGH vom 21.11.2012 - Az. XII 48/11 Schwerpunktseminararbeit im Bereich Rechtspflege und Notariat von Schmitt, Beatrice (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 03.06.2015
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
14,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ausschluss des Zugewinnausgleichs und Wirksamkeit eines Ehevertrags - Analyse des Urteils des BGH vom 21.11.2012 - Az. XII 48/11

Das hier dargestellte Urteil des BGH vom 21.11.2012 befasst sich in seinem Kern erneut mit der Frage, inwieweit der Zugewinnausgleich und andere Scheidungsfolgen einer ehevertraglichen Disposition offen stehen können und sollen. Hierbei verwendet der BGH erneut die erstmals in 2004 entwickelte - nicht unumstrittene - Kernbereichslehre (BGH FamRZ 2004, 601-609) und stellt erneut fest, dass der Zugewinnausgleich einer vertraglichen Disposition am weitesten offen stehe. Diese Entwicklung kommt vor allem den Vertragsgestaltern zugute, müssen diese doch nun weniger um eine Unwirksamkeit in Bezug auf die Vereinbarungen zum Ausschluss des Zugewinnausgleichs bangen. Die Frage ob der Zugewinnausgleich nun, obwohl er laut früherem Urteil des BGH dem Versorungsausgleich ähnlich ist, nicht wie dieser der Inhaltskontrolle unterliegt, spaltet die Rechtsprechung und Literatur nun seit ihrer Entstehung.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 33
    Erscheinungsdatum: 03.06.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783956365010
    Verlag: diplom.de
    Größe: 463kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen