text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die tierliche Person. Vorschlag einer auf der Analyse der Tier-Mensch-Beziehung in Gesellschaft, Ethik und Recht basierenden Neupositionierung des Tieres im deutschen Rechtssystem.. von Raspé, Carolin (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 14.03.2013
  • Verlag: Duncker & Humblot
eBook (PDF)
71,90 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die tierliche Person.

Carolin Raspé untersucht die zahlreichen Problemfelder der Tier-Mensch-Beziehung in großer Breite. Von den Konflikten in der Praxis über die Validierung von Abgrenzungskriterien zwischen Mensch und Tier und hin zur Prüfung und Entwicklung tierethischer Theorien geht die Autorin schließlich zu einer umfassenden Analyse der Stellung des Tieres im geltenden Recht über und zeigt so die zahlreichen Widersprüche des rechtlichen Umgangs mit Tieren auf. Trotz der bestehenden rechtlichen Zwitterstellung des Tieres zwischen Rechtsobjekt und -subjekt wird dargelegt, weshalb Tiere schon heute Rechtsgüter innehaben und somit Rechtsträger sind. Um diese und ggf. zu schaffende Rechtsgüter dogmatisch anzuknüpfen, entwickelt Raspé eine tierethisch basierte Rechtskonstruktion zum besseren Schutz und der größeren rechtlichen Beachtung des Tieres. Sie plädiert für eine dritte Rechtspersönlichkeit - die tierliche Person.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 370
    Erscheinungsdatum: 14.03.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783428539727
    Verlag: Duncker & Humblot
    Größe: 1700kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen