text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Zurechnungsproblematik als Effektivitätshindernis im Deutschen Umweltstrafrecht. Untersuchung im Hinblick auf das Rechtsgut der Umweltdelikte.. von Sammüller-Gradl, Hanna (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.12.2014
  • Verlag: Duncker & Humblot
eBook (PDF)
58,90 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Zurechnungsproblematik als Effektivitätshindernis im Deutschen Umweltstrafrecht.

Die Untersuchung befasst sich mit Effektivitätshindernissen des Umweltstrafrechtes. Nach einem Abriss über die Entstehung des Umweltstrafrechtes wird dargestellt, inwieweit dieses als ineffektiv bezeichnet werden muss. Dabei gerät insbesondere die aus Unternehmen heraus verwirklichte Umweltschädigung in den Fokus. Als einer der Gründe für das Defizit wird die Zurechnungsproblematik herausgegriffen. Dabei wird zwischen der sogenannten außer- und der innerbetrieblichen Zurechnungsproblematik differenziert. Um die Besonderheit der Zurechnungsproblematik im Umweltstrafrecht zu veranschaulichen, wird der Zusammenhang zwischen dem speziellen Rechtsgut der Umweltdelikte und der Zurechnung ausgeführt. Dabei nimmt die Untersuchung Anlehnung an den Begriff des "Öffentlichen Gutes" aus der Makroökonomie. Die Arbeit schließt mit einem alternativen Lösungsweg für den repressiven Schutz von Umwelt.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 194
    Erscheinungsdatum: 02.12.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783428544011
    Verlag: Duncker & Humblot
    Größe: 1370kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen