text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Expatriate Management: Entsendung deutscher Mitarbeiter der Automobilindustrie in türkische Großstädte von Volberg, Julia (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 17.07.2012
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
28,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Expatriate Management: Entsendung deutscher Mitarbeiter der Automobilindustrie in türkische Großstädte

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, Auswirkungen kultureller Unterschiede zwischen Deutschen und Türken auf die Automobilbranche zu untersuchen und festzustellen in wieweit Kultur die Arbeit der Autoproduktion beeinflusst. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse sind Empfehlungen für deutsche Mitarbeiter der Automobilindustrie, die beruflich in die Türkei entsandt werden, aufzustellen. Die Ratschläge dienen als Hilfestellung, um einen erfolgreichen Auslandseinsatz in türkischen Großstädten zu gewährleisten. Die Intensität des kulturellen Einflusses ist abhängig von dem Standardisierungsgrad der Tätigkeiten und die Bedeutung der Kommunikation im beruflichen Miteinander. Um das Einflusspotenzial zu bestimmen, gilt es zunächst die Automobilindustrie in ihren Arbeitsgängen vorzustellen. Für die Beschreibung werden Materialien aus Vorlesungen, Fachliteratur und Internetquellen verwendet. Zudem fließen Informationen aus einer Werkführung vom Kölner Automobilkonzern Ford in die Arbeit mit ein. Anhand der Beschreibung der Organisation und der Arbeitsstruktur in der Automobilfertigung wird deutlich, an welchen Stellen die Standardisierung hoch ist und in welchen Fertigungsbereichen Kommunikation wichtig ist. Auf die Darstellung der Grundzüge der Automobilproduktion der Automobilindustrie folgt eine Beschreibung kultureller Eigenschaften von Deutschen und Türken. Die kulturspezifischen Merkmale werden miteinander verglichen, um grundlegende Unterschiede der beiden Kulturen heraus zu kristallisieren. Als Instrument zur Beschreibung und zum Vergleich der Eigenschaften von Türken und Deutschen eignen sich die Kulturdimensionen des niederländischen Wissenschaftlers Geert Hofstede. Bei den Dimensionen handelt es sich um die Darstellung des Umganges mit Macht, Zusammengehörigkeit, Mitmenschlichkeit, Unsicherheit und Zeit. Hofstedes Kulturdimensionen dienen lediglich als Orientierungsrahmen. Die Dimensionen wurden von Geert Hofstede allgemein und nicht länderspezifisch festgehalten. Um kulturspezifische Aussagen über Türken und Deutsche treffen zu können, wird wissenschaftliche Fachliteratur verwendet. Kulturelle Unterschiede am Arbeitsplatz werden Mitarbeitern durch die Art der Arbeitsweise und durch den Umgang eines Arbeiters mit seinen Mitmenschen bewusst. Weiterhin werden Hypothesen über die Erwartungen der Entsandten aufgestellt, und über türkische Verhaltensweisen, über die sich deutsche Mitarbeiter wundern könnten. Als Abschluss der [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 63
    Erscheinungsdatum: 17.07.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783842834873
    Verlag: diplom.de
    Größe: 744kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen