text.skipToContent text.skipToNavigation

Kybernetik und Human Capital Eine Untersuchung der Entsprechung soziologischer und technologischer Regelungssysteme von Böhrnsen, Ulf (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.02.2010
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
38,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Kybernetik und Human Capital

Inhaltsangabe:Einleitung: Kann das kybernetische Denk-Modell gemäß den nachweislich erfolgreichen technischen Anwendungen auch für den Einsatz im Personalwesen nutzbar gemacht werden? Kybernetik und Human Capital ist eine Verbindung, die sich vordergründig nicht aufdrängt. Gegenwärtig findet die Wissenschaft der Kybernetik überwiegend in der Technik ihre Anwendung. Die Automatisierungstechnik bietet hierfür das bekannteste Beispiel. Mit der vorliegenden Arbeit sollen daher die Potenziale einer möglichen Verbindung von Kybernetik und Human Capital herausgearbeitet werden. Der Untertitel der Arbeit besagt, dass es hierbei insbesondere um die Methode der Regelung i. S. von Steuerung bzw. Lenkung geht. Auslöser für mein Interesse an der noch jungen Wissenschaft der Kybernetik und dessen Anwendungsmöglichkeiten war das Studienfach AST (Automatisierungs- und Systemtechnik). Die Lösung komplexer technischer Aufgabenstellungen durch die Methodik der Regelungstechnik entspricht einer zunehmend technologischen Bewältigung unseres Lebens und ist somit ein allzeit präsentes Phänomen. Andererseits konnte ich praktische Erfahrungen während meiner Tätigkeit als Werksstudent in einer Unternehmensberatung sammeln. Diese gaben mir die Möglichkeit, in einem stärkeren Maße als üblich, nicht nur die Auswirkungen einer Unternehmenskrise, sondern auch deren Gründe und Ursachenbeseitigung direkt mitzuerleben. Gerade die umfangreichen Anforderungen in der Beratungsbranche an Kopfarbeit und Information belegen die Bedeutung von Mensch und Wissen - also Human Capital -in der heutigen komplexen Arbeitswelt. Hierbei fällt vor allem als Paradox auf, dass trotz hohem Individualisierungsgrad des Menschen - auch in der Arbeitswelt -, ein zunehmender Bedarf an Planung und Steuerung, also Regelung und Lenkung, sich als notwendig abzeichnet. Also Regelung im klassischen kybernetischen Sinne. Wenn Theorie und Praxis einen so starken gemeinsamen Nenner haben, wie ich es erleben konnte, liegt es nahe, Empirie und Theorie erkenntnisfördernd miteinander zu verbinden. Insofern hat es mich gereizt festzustellen, inwieweit technische Regelungs- und Steuerungsmechanismen auch im soziologischen Bereich effektiv anwendbar sind, sich als notwendig herausstellen bzw. verstärkt nutzenstiftend eingesetzt werden sollten. Kybernetik als 'missing link' zwischen Technologie und Soziologie? Norbert Wiener definiert die Kybernetik, basierend auf der griechischen Übersetzung 'Steuermann bzw. [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 162
    Erscheinungsdatum: 01.02.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783836641746
    Verlag: diplom.de
    Größe: 1340kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen