text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Schnelleinstieg Finanzbuchhaltung - inkl. Arbeitshilfen online Alles Wichtige zu Buchführung, Umsatzsteuer, Betriebswirtschaftlicher Auswertung von Ratasiewicz, Danuta (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 12.12.2019
  • Verlag: Haufe Verlag
eBook (ePUB)
25,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Schnelleinstieg Finanzbuchhaltung - inkl. Arbeitshilfen online

Mit diesem praktischen und einfachen Einstieg haben Sie die Finanzbuchhaltung schnell im Griff. Anhand von konkreten Fällen lernen Sie, wie Sie Ihre 'Fibu' zuverlässig organisieren und alle Geschäftsvorfälle korrekt behandeln. Einfach nachschlagen und Sie wissen, was zu tun ist. Inhalte: - Grundwissen Buchhaltung: von der Inventur über Buchungen bis zur Bilanz. - Belege richtig organisieren, Rechnungen prüfen, Aufbewahrungsfristen kennen - Konten, Kontenrahmen und -pläne - Alle Kontierungen mit SKR03 und SKR04 - Umsatzsteuer: Buchung, Voranmeldung, Befreiung - Praxisbeispiele und Übungsaufgaben - Mit zahlreichen Tipps und konkreten Handlungsanweisungen bei typischen Geschäftsvorfällen - In der 6. Auflage: aktualisiertes USt-Voranmeldungsformular, alle wichtigen Änderungen bei der Lohnabrechnung und bei den SachentnahmenArbeitshilfen online: - Übungsaufgaben mit Lösungen - Gesetzestexte - Arbeitshilfen Danuta Ratasiewicz ist Pädagogin, Bilanzbuchhalterin (IHK) und Referentin zum Thema 'Finanzbuchhaltung' und 'Entgeltabrechnung', Autorin mehrerer Lektionen des schriftlichen Lehrgangs 'Buchführung' der Haufe Akademie. Als Lexware Gold Partnerin berät sie kleine bis mittelständische Unternehmen in der Theorie und Praxis des betrieblichen Rechnungswesens und betreut zugleich eigene Mandanten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 264
    Erscheinungsdatum: 12.12.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783648138007
    Verlag: Haufe Verlag
    Größe: 7296 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Schnelleinstieg Finanzbuchhaltung - inkl. Arbeitshilfen online

2 Das Elementarwissen der Buchführung

Im vorangehenden Kapitel haben Sie gelernt, wie man wichtige Vorbereitungen für die Buchhaltung trifft. Nun stellt sich die Frage, warum und wie werden eigentlich Belege gesammelt und Bücher geführt? Welche Aufgaben erfüllt das Führen von Büchern - die Buchführung also - und für wen ist sie interessant?
2.1 Aufgaben der Buchführung

An den Ergebnissen der Buchführung sind unterschiedliche Personengruppen und Institutionen interessiert. In erster Linie dient die Buchführung der Selbstinformation des Unternehmers . Er kann sich jederzeit über die wirtschaftliche Lage seines Unternehmens, die Höhe der Geldbestände bei den Banken und in den Kassen, die Höhe der Forderungen und der Verbindlichkeiten informieren. Er benötigt die aktuellen Werte für wichtige unternehmerische Entscheidungen z. B. bei Investitionen, in der Personalpolitik etc.

Die nächste Interessentengruppe ist die Finanzverwaltung , die die Ergebnisse der Buchführung als Grundlage für diverse Steuerarten (Einkommensteuer der natürlichen Personen, Körperschaftssteuer bei Kapitalgesellschaften, Gewerbesteuer) benötigt. Die steuerlichen Hintergründe zur Ermittlung des Gewinnbetrages sind im Kapitel 2.4 "Alles dreht sich um den Gewinn" genau erläutert.

Die Buchführung ist auch die Grundlage der Rechenschaftslegung gegenüber Kapitalgebern oder Gesellschaftern . Sie gibt unter anderem Auskunft über die Kapitalverwendung, den Periodenerfolg und die Dividendenaussichten.

Eine sehr wichtige Rolle spielt die Buchführung im Rahmen des Gläubigerschutzes . Sie gibt beispielsweise den Banken und unter Umständen auch den Lieferanten die Auskunft über die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens und somit über seine Kreditwürdigkeit.

Nicht zuletzt dienen die Buchführungsunterlagen in Fällen von Steuerverkürzungen oder -hinterziehungen als Beweismaterialien bei den Gerichten .
Interessentenkreis Aufgaben der Buchführung Unternehmer Selbstinformation Finanzverwaltung Besteuerungsgrundlage Gesellschafter, Kapitalgeber Rechenschaftslegung Banken, Lieferanten Gläubigerschutz Gerichte Beweismittel 2.2 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung

Die gesetzlichen Grundlagen der Buchführung sind im Handels- und im Steuerrecht festgelegt. Die einzelnen Regelungen sind unter anderem in folgenden Gesetzestexten zu finden:

Handelsgesetzbuch (HGB)
Einkommensteuergesetz (EStG)
Einkommensteuerrichtlinien (EStR)
Einkommensteuerdurchführungsverordnung (EStDV)
Abgabenordnung (AO)
Umsatzsteuergesetz (UStG)
Umsatzsteuer-Anwendungserlass (UStAE)
Umsatzsteuerdurchführungsverordnung (UStDV)
Gewerbesteuergesetz (GewStG)
Körperschaftsteuergesetz (KStG)
All diese Gesetze und Richtlinien enthalten Normen und Vorgaben für die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung. Sie befinden sich in den Gesetzestexten an den verschiedensten Stellen und sind nicht immer auf Anhieb zu finden. Für die praktische Handhabung wurden die wichtigsten Aussagen aus den Gesetzestexten in Bezug auf die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung zusammengefasst und unter dem Begriff Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) bekannt gegeben.

Zu den wichtigsten GoB gehören:

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen