text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wissenschaftliche und praxisrelevante Ansätze der Unternehmensbewertung in dynamisch wachsenden Märkten von Binevitch, Alexander (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 29.09.2009
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
38,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wissenschaftliche und praxisrelevante Ansätze der Unternehmensbewertung in dynamisch wachsenden Märkten

Inhaltsangabe:Einleitung: Unternehmensbewertung : Unternehmensbewertungen spielen in der Theorie und für die Praxis eine essentielle Rolle, vor allem im Corporate Finance-Geschäft. Die Unternehmensbewertung stellt eine Dienstleistung dar, der die Ermittlung des Wertes des Gesamtunternehmens oder einzelner Unternehmensteile als Ziel zugrunde liegt. Diese Dienstleistung wird auf Märkten gehandelt und wird primär bei bevorstehenden Änderungen in den Eigentumsverhältnissen nachgefragt. Anlass einer Unternehmensbewertung kann z. B. der Kauf bzw. Verkauf des Unternehmens sein, die Fusion zweier Unternehmen oder die Platzierung eines Unternehmens an der Börse. Dynamisch wachsende Märkte: Eine eindeutige Definition für einen dynamisch wachsenden Markt existiert in der Literatur nicht. Der dynamische Markt zeichnet sich durch laufende Veränderungen aus, sowohl die Marktteilnehmer als auch die Marktprodukte betreffend. Fortlaufend stoßen neue, innovative Unternehmungen mit innovativen Produkten in den Markt wobei, andere wiederum den Markt verlassen. Dieser Markt ist vor allem durch vermehrte unternehmerische Innovationen und große Unsicherheiten in Bezug auf die zukünftige Entwicklung gekennzeichnet. Junge Wachstums- bzw. Start-up-Unternehmen : Start-up-Unternehmen sind junge und innovative Unternehmen, die sich von anderen neugegründeten Unternehmen bzw. Betrieben, wie z. B. Handwerksbetrieben, durch eine ausgeprägte Affinität zu den 'Neuen Medien' und eine gewisse Nähe zu der IT-Branche differenzieren. Die Bezeichnung 'Start-up-Unternehmen' steht in enger Verbindung mit dem Aufkommen der 'New Economy' und wurde zu der Zeit von dieser auch im deutschsprachigen Raum geprägt. Als Synonym zu dem Begriff Start-up-Unternehmen werden oft die Begriffe Jungunternehmen, junge Wachstumsunternehmen und New Venture verwendet. Die Basis eines Start-up-Unternehmen ist eine innovative Idee, die in einem Businessplan ausgeführt wird. Das Startkapital bei der Gründung von Start-up-Unternehmen ist begrenzt, folglich sind diese, um in den Markt eintreten und wachsen zu können, auf Private Equity bzw. Venture Capital oder Startkapital durch Business Angels angewiesen. Primär gekennzeichnet sind junge Wachstumsunternehmen durch eine relativ kurze bis überhaupt nicht vorhandene Unternehmenshistorie. Es sind Unternehmen, die vor kurzer Zeit in den Markt eingetreten sind und bislang eine überschaubare Zeit am betrieblichen Wirtschaftsleben teilnehmen. Weiterhin haben [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 87
    Erscheinungsdatum: 29.09.2009
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783836636070
    Verlag: diplom.de
    Größe: 882kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen