text.skipToContent text.skipToNavigation

Nachhaltige Geldanlagen

  • Erschienen: 30.04.2014
  • Verlag: Frankfurt School Verlag
eBook (ePUB)
77,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Nachhaltige Geldanlagen

Nachhaltige Geldanlagen etablieren sich weiterhin stetig in den Portfolien privater und institutioneller Investoren. Das Volumen nimmt somit zu und neue Anlageprodukte entstehen. Gleichzeitig werden bestehende Konzepte kritisch hinterfragt und qualitative Verbesserungen eingeführt - Gründe, sich mit der Materie intensiver auseinanderzusetzen. Wie sieht die erfolgreiche Zukunft Nachhaltiger Geldanlagen aus? Welche Chancen, aber auch Herausforderungen werden auf den nachhaltigen Anlagemarkt und seine Akteure zukommen? Die vorliegende zweite Auflage des Handbuchs für Nachhaltige Geldanlagen gibt einen umfassenden praxisorientierten Überblick über den derzeitigen Stand und aktuelle Entwicklungen, welche für den nachhaltigen Anlagemarkt von Bedeutung sind. Die Autoren sind renommierte Wissenschaftler sowie hochrangige Vertreter der Finanzdienstleistungsbranche und der Industrie. Das Buch richtet sich an Produkt- und Vertriebsverantwortliche sowie Kundenberater aus der Kreditwirtschaft und der Assekuranz, an Unternehmensberater, aber auch an Kunden selbst sowie an alle Interessierten, die mit Nachhaltigen Geldanlagen in Berührung kommen.
Prof. Dr. Martin Faust ist Professor für Bankbetriebslehre an der Frankfurt School of Finance & Management. Sein Forschungs- und Lehrschwerpunkt liegt im Private Banking und Wealth Management, den Nachhaltigen Geldanlagen sowie der Finanzdienstleistungsaufsicht. Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte er das Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Danach war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bochum am Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft. Die Promotion zum Dr. rer. oec. erfolgte 2001. Seit dem 1. Juli 2002 ist Martin Faust Professor für Bankbetriebslehre an der Frankfurt School of Finance & Management, Frankfurt. Bereits seit 1996 ist er als Dozent und Autor bei der Frankfurt School und ihre Vorgängerinstitutionen (Bankakademie sowie HfB - Business School of Finance & Management) tätig. Neben seinem Engagement in den Studiengängen der Frankfurt School ist er u.a. auch in den Weiterbildungs-Programmen Certified Sustainability Investments Advisor (CSIA), Certified Sustainability Investments Manager (CSIM), Financial Planner und Financial Consultant tätig. Er führt Seminare und Workshops durch u.a. in den Bereichen Nachhaltige Geldanlagen, Bankbetriebslehre sowie Geld- und Vermögensanlage. Darüber hinaus erstellt und verantwortet er Studienbriefe für verschiedene Bildungsmaßnahmen. Martin Faust ist dem Thema Nachhaltige Geldanlagen seit vielen Jahren auf vielfältige Weise als Autor, Referent und Dozent verbunden. Seit dem Start 2008 ist er auch wissenschaftlicher Leiter der jährlich stattfindenden Fachkonferenz des Frankfurt School Verlages. Er hat zahlreiche Vorträge zu dem Thema gehalten und ist Mitherausgeber des vorliegenden Buches 'Nachhaltige Geldanlagen'. Stefan Scholz ist bei der Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH als Abteilungsdirektor für die Akquisition und Betreuung von Banken und Dachfondsgesellschaften verantwortlich. Zuvor war er über zwölf Jahre für die Betreuung von Banken für Fonds- und Beteiligungsgesellschaften verschiedener öffentlich-rechtlicher Kreditinstitute und Privatbanken in Deutschland und der Schweiz zuständig. Dabei liegt sein Fokus seit 2005 auf den Bereich Nachhaltige Geldanlagen. Zusammen mit Prof. Dr. Martin Faust ist er Herausgeber des Bandes 'Nachhaltige Geldanlagen - Produkte, Strategien und Beratungskonzepte' sowie Dozent in den Zertifikatsstudiengängen 'Certified Sustainability Investment Advisor/Manager (CSIA/CSIM) der Frankfurt School of Finance & Management. Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied des 'Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.' und engagierte sich mehr als zehn Jahre als Mitglied des IHK Prüfungsausschusses für die Weiterbildung von Bankfachwirten. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Stefan Scholz Weiterbildungen u.a. an de

Produktinformationen

    Größe: 7659kBytes
    Herausgeber: Frankfurt School Verlag
    Untertitel: Produkte, Strategien und Beratungskonzepte. Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 712
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783940913951
    Ausgabe: 2. Aufl.
    Erschienen: 30.04.2014
Weiterlesen weniger lesen

Nachhaltige Geldanlagen

Ethik in der Geldanlage: Grundlagen, Kriterien und Herausforderungen
Klaus Gabriel 1 Einleitung 2 Zu den Begriffen Moral und Ethik 3 Verhältnis zwischen Nachhaltigkeit und Ethik 4 Ethik in der Geldanlage: Kriterien, Methoden und Herausforderungen 5 Ethik und Profit - ein unvermittelbarer Gegensatz? 6 Zusammenfassung und Ausblick Literatur 1 Einleitung
Die Geldanlage unter sozialen und ökologischen Gesichtspunkten ist zwar noch keine Selbstverständlichkeit, aber ethische und Nachhaltige Geldanlagen sind gerade dabei, endgültig aus der Nische zu treten und breite Bekanntheit zu erlangen. In den letzten Jahren ist das Bewusstsein für die mit der Geldanlage einhergehende ökologische und soziale Verantwortung deutlich gestiegen. Immer mehr Menschen und Institutionen wissen um die mit einer Geldanlage verbundenen Chancen zur Gestaltung und Steuerung wirtschaftlicher Prozesse und wollen ihr Geld so veranlagen, dass sie damit ökonomische Prozesse und Strukturen unterstützen, die gerecht und zukunftsfähig sind. Die Geschichte einer derart motivierten ethischen Geldanlage begann im frühen 20. Jahrhundert und erfuhr eine wesentliche Dynamisierung durch die vor allem in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts einsetzende Nachhaltigkeitsdebatte. Die dabei eingeführten Begriffe wie ethisch, ethisch-ökologisch, nachhaltig oder sozialverantwortlich - um nur einige zu nennen - verweisen auf unterschiedliche Entstehungshintergründe und auf unterschiedliche inhaltliche Schwerpunktsetzungen der Geldanlage. Diese Begriffe lassen heute jedoch eine klare Kategorisierung nicht mehr zu. Trotzdem wird mitunter noch die Auffassung vertreten, dass ethische Geldanlagen etwas für gläubige Menschen sind und Nachhaltige Geldanlagen sich nur an ökologisch engagierte Menschen richten. Ein Blick auf den gegenwärtigen Diskurs über ökologisch und sozial verantwortliche Geldanlagen zeigt jedoch, dass Ethik sich ebenso wenig auf religiöse Themen beschränkt wie sich Nachhaltigkeit nicht nur auf ökologische Themen bezieht. Sowohl Ethik als auch Nachhaltigkeit beziehen sich in umfassender Weise auf Bedingungen und Möglichkeiten globalen Zusammenlebens und verweisen von daher auf eine ganzheitliche Sicht ökologischer und sozialer Wechselwirkungen. In einem ersten Schritt erscheint es wichtig, den Begriff der Ethik und den damit eng zusammenhängenden Terminus der Moral zu erläutern, zumal eine Verwechslung dieser beiden Begriffe häufig zu Missverständnissen führt. Darauf aufbauend soll zweitens das Verhältnis zwischen Ethik und Nachhaltigkeit beschrieben und aufgezeigt werden, dass Ethik und Nachhaltigkeit in der Geldanlage keinen Gegensatz, sondern eine notwendige Ergänzung darstellen. In einem dritten Schritt wird das Thema der Ethik in der Geldanlage anhand verschiedener Ansätze und Methoden veranschaulicht und abschließend wird am Beispiel der Materialitätsdiskussion auf die Spannung zwischen Ethik und Profit als bleibende Herausforderung ethisch verantwortlichen Investierens hingewiesen. 2 Zu den Begriffe

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.