text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Verkaufskompetenz für Immobilienmakler -mit Arbeitshilfen online- Objektakquise - Vermarktung - Recht von Müller-Thurau, Claus P. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.07.2013
  • Verlag: Haufe Verlag
eBook (ePUB)
31,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Verkaufskompetenz für Immobilienmakler -mit Arbeitshilfen online-

Der Autor unterstützt Makler bei der Entwicklung eines zukunftsfähigen Geschäftsmodells. Zahlreiche Praxistipps helfen Maklern bei der Imagepflege. Das Buch erläutert auch, wie der Makler seine ihm vom BGB zugeschriebene Rolle als neutraler Dritter konstruktiv und erfolgreich ausfüllen kann. Inhalte: - So akquirieren Makler erfolgreich. - Markenstrategien für Immobilienbüros. - Souveräner Umgang mit Eigentümern und Mietern. - Geschicktes Verhandeln als Mittler zwischen Eigentümer und Mieter. Arbeitshilfen online: - Checklisten und Gesprächsleitfäden. Claus Peter Müller-Thurau, Diplom-Psychologe, ist seit vielen Jahren auf den Gebieten Potentialermittlung und -entwicklung von Mitarbeitern selbstständig tätig. Vorher war er Leiter der Personalentwicklung und Nachwuchsförderung im Axel Springer Verlag sowie geschäftsführender Gesellschafter der Personal- und Unternehmensberatung Selecteam GmbH in Hamburg.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 180
    Erscheinungsdatum: 01.07.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783648038222
    Verlag: Haufe Verlag
    Größe: 1984 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Verkaufskompetenz für Immobilienmakler -mit Arbeitshilfen online-

6.2 FRANCHISING IM IMMOBILIENMARKTAm Anfang des Erfolgs steht eine gute Geschäftsidee, ein durchdachtes Geschäftsmodell und eine hinreichende Kapitalausstattung. Das gilt auch für das Franchising! Hierbei nutzen Franchisenehmer das Geschäftskonzept eines Franchisegebers. Unter diesen Voraussetzungen und vor allem bei der Auswahl geeigneter Franchisenehmer sind erfahrungsgemäß 90 Prozent der Franchiseunternehmen erfolgreich.Wer sich mit dem Gedanken trägt, seine berufliche Zukunft in der Selbstständigkeit eines Franchisenehmers zu suchen, sollte sich vorher aber gründlich mit den Vor- und Nachteilen des Franchisesystems befassen.VORTEILE VON FRANCHISE-MODELLEN- Die Produkte und Dienstleistungen haben einen mehr oder weniger hohen Bekanntheitsgrad.- Der Markteintritt für Existenzgründer wird erleichtert.- Das unternehmerische Risiko (Kapitalaufwand) hält sich in Grenzen.- Bei einem etablierten Franchise-Modell werden dem Franchisenehmer in der Regel von den Banken höhere Kreditlinien eingeräumt.- Bei vielen Franchise-Modellen kann der Franchisenehmer ein vorhandenes Filialnetz nutzen.- Oft wird dem Franchisenehmer vom Franchisegeber Gebietsschutz eingeräumt, so dass dieser sich nicht mit der Konkurrenz aus dem eigenen Unternehmen auseinandersetzen muss.- Der Franchisenehmer wird von der Franchisezentrale in seinen Vertriebsaktivitäten unterstützt (Schulungen, Werbung, Werbematerial, Marketingaktionen, Entwicklung neuer Produkte etc.).- Der Franchisenehmer kann Größenvorteile zum Beispiel beim Einkauf nutzen.- Der Franchisenehmer wird in den die Geschäftsaktivitäten betreffenden juristischen Fragen unterstützt.- Der Franchisenehmer ist zwar ein selbstständiger Unternehmer, genießt aber den fachlichen und meist auch emotionalen Rückhalt eines Teams.NACHTEILE VON FRANCHISE-MODELLEN- Der unternehmerische Gestaltungsspielraum ist eingeschränkt, da bestimmte Vorgaben eingehalten werden müssen. Entscheidungen der Geschäftsführung, die (möglicherweise) negative Auswirkungen auf das eigene Geschäft haben, sind zu akzeptieren.- Die Modelle bzw. Angebote verschiedener Franchiseunternehmen sind oft schwer vergleichbar bzw. einzuschätzen.- Der Franchisenehmer kann nach Vertragsende in der Regel nicht frei über seinen Betrieb verfügen. Der Franchisegeber behält sich oft vor, Käufer oder Erben abzulehnen bzw. ein eigenes Vorkaufsrecht wahrzunehmen.- Der Franchisenehmer muss Franchisegebühren zahlen, die sich auf bis zu 50 Prozent des eigenen Umsatzes belaufen können.- Das Image des Franchisenehmers kann unter Aktionen des Franchisegebers leiden.- Da Fehlentscheidungen bei der Auswahl geeigneter Franchisenehmer den gesamten Unternehmenserfolg beeinträchtigen oder gar gefährden können, haben große Franchiseunternehmen Auswahlverfahren entwickelt, an denen Interessenten schon vorab scheitern können.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen