text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Handbuch für Startups Schritt für Schritt zum erfolgreichen Unternehmen

  • Erscheinungsdatum: 01.10.2014
  • Verlag: O'Reilly Verlag
eBook (PDF)
31,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Handbuch für Startups

Ein Startup ist nicht die Miniaturausgabe eines etablierten Unternehmens, sondern eine temporäre, flexible Organisation auf der Suche nach einem nachhaltigen Geschäftsmodell: Das ist die zentrale Erkenntnis, die dem 'Handbuch für Startups' zugrundeliegt. Es verbindet den Lean-Ansatz, Prinzipien des Customer Development sowie Konzepte wie Design Thinking und (Rapid) Prototyping zu einem umfassenden Vorgehensmodell, mit dem sich aus Ideen und Innovationen tragfähige Geschäftsmodelle entwickeln lassen. Lean Startup & Customer Development: Der Lean-Ansatz für Startups basiert, im Unterschied zum klassischen Vorgehen, nicht auf einem starren Businessplan, der drei Jahre lang unverändert umzusetzen ist, sondern auf einem beweglichen Modell, das immer wieder angepasst wird. Sämtliche Bestandteile der Planung - von den Produkteigenschaften über die Zielgruppen bis hin zum Vertriebsmodell - werden als Hypothesen gesehen, die zu validieren bzw. zu falsifizieren sind. Erst nachdem sie im Austausch mit den potenziellen Kunden bestätigt wurden und nachhaltige Verkäufe möglich sind, verlässt das Startup seine Suchphase und widmet sich der Umsetzung und Skalierung seines Geschäftsmodells. Der große Vorteil: Fehlannahmen werden erheblich früher erkannt - nämlich zu einem Zeitpunkt, an dem man noch die Gelegenheit hat, Änderungen vorzunehmen. Damit erhöhen sich die Erfolgsaussichten beträchtlich. Für den Praxiseinsatz: Sämtliche Schritte werden in diesem Buch detailliert beschrieben und können anhand der zahlreichen Checklisten nachvollzogen werden. Damit ist das Handbuch ein wertvoller Begleiter und ein umfassendes Nachschlagewerk für Gründerinnen & Gründer. Von deutschen Experten begleitet: Die deutsche Ausgabe des international erfolgreichen Handbuchs entstand mit fachlicher Unterstützung von Prof. Dr. Nils Högsdal und Entrepreneur Daniel Bartel, die auch ein deutsches Vorwort sowie sieben Fallstudien aus dem deutschsprachigen Raum beisteuern.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 512
    Erscheinungsdatum: 01.10.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955618131
    Verlag: O'Reilly Verlag
    Originaltitel: The Startup Owner's Manual
    Größe: 9672 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das Handbuch für Startups

Nutzen Sie diese Checklisten nach Abschluss der einzelnen Schritte. Damit können Sie sicherstellen, dass Sie tatsächlich alle Aufgaben erledigt haben, die in den einzelnen Abschnitten beschrieben werden. Passen Sie die "To-Do"-Listen und Aufgaben entsprechend an den Typ, die Ziele und die Situation Ihres Startups an. Die Checklisten finden sie auf startup-handbuch.de kostenlos zum Ausdrucken.

Checkliste 1: Investoren- und Management-Buy-In

Alle Kanäle

Ziel: Vereinbarung zwischen Investoren, Gründern und Team über ein Bekenntnis zum Customer Development-Prozess.

Referenz: Kapitel 2 , Manifest Regel Nr. 14

Verpflichtung, das Business Model Canvas und die Markttypisierung zu benutzen

Unterschied zwischen "Suche" nach einem Geschäftsmodell und "Umsetzung" eines Businessplans verstehen

Unterschiede zwischen Produktentwicklung und Customer Development begreifen

Anzahl der verfügbaren "finanzierten Kurswechsel" diskutieren und festlegen, wie Vorstand und Team den Erfolg messen

Der Customer Development-Prozess betont Lernen und Entdecken (Discovery)

Gibt es ein Buy-In durch Investoren und Gründungsteam für diesen Prozess?

Gibt es genügend finanzielle Mittel für 2 bis 3 Kurswechsel in Customer Discovery und Kundenvalidierung?

Markttyp diskutieren (erste Entscheidung)

Existierender, Neu aufgeteilter, Neuer oder Klonmarkt?

Erste Akzeptanz mit Investoren zum gemeinsamen Verständnis des Markttyps

Erste Akzeptanz mit Investoren zu unterschiedlichen Finanzierungsbedürfnissen je nach Markttyp

Einigung auf Zeitrahmen in Bezug auf Customer Development

Ungefähre Zeit für Discovery und Validierung

Akzeptanzkriterien für Discovery festlegen

Akzeptanzkriterien für Validierung festlegen

Akzeptanzkriterien

Buy-In des Teams und der Investoren für den Customer Development-Prozess

Markttyp und Akzeptanzkriterien für jeden Schritt

Checkliste 2: Das Customer Development-Team

Alle Kanäle

Ziel: Einrichten des Customer Development-Teams

Referenz: Kapitel 2 , Manifest Regel Nr. 1

Prüfen der organisatorischen Unterschiede zwischen der Kundenentwicklung und dem traditionellen Prozess der Produkteinführung

Gründer verbringen ihre Zeit außerhalb des Gebäudes

Keine Vertriebs- oder Marketing-Direktoren

Erste Teamverantwortlichkeiten

Teamaufbau und -ziele

Einigung auf Leitung des Teams

Einigung auf Vorgehen beim "Gebäude-verlassen"
ta

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen