text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Einfach managen Komplexität vermeiden, reduzieren und beherrschen von Brandes, Dieter (eBook)

  • Verlag: Redline Verlag
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Einfach managen

Mit Unwissenheit und Naivität, aber auch mit ignoranter Hartnäckigkeit wird das Mega-Thema Komplexität immer noch unterschätzt. Mit gravierenden Konsequenzen: Projekte scheitern, Systeme funktionieren nicht, das Gewollte wird nicht erreicht. Die Beherrschung der zunehmenden Komplexität wird zur wichtigsten Fähigkeit in unserer Zeit. Vielfach scheitern Unternehmen, aber auch politische Organisationen, daran und schaffen oft mehr neue Probleme, anstatt die vorhandenen zu lösen. Einfach managen erklärt die Zusammenhänge und zeigt die Methoden, die Führungskräfte kennen und beherrschen müssen. Ausführlich wird erklärt, wie selbst hoch komplexe Aufgaben erfolgreich bewältigt werden. Anhand von vielen Beispielen und sofort anwendbaren Hilfsmitteln, Methoden und Lösungen erläutern die Autoren das Management der Einfachheit. Einfachheit ist nicht leicht, aber erlernbar! Diplom-Kaufmann Dieter Brandes ist, nach vielen Jahren als Geschäftsführer und Mitglied des Verwaltungsrates bei Aldi Nord, seit 1990 Berater für Unternehmensführung und Organisation. Zusammen mit seinem Sohn, Nils Brandes, betreibt er das Institut für Einfachheit. Der Bestsellerautor hält Vorträge bei vielen bedeutenden Unternehmen in Europa, Amerika und Asien. 2005 belegte er im Ranking der einflussreichsten Managementdenker Rang 4 der deutschsprachigen Vertreter.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 216
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783864143250
    Verlag: Redline Verlag
    Größe: 2791 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Einfach managen

Teil 2
Warum machen wir es nicht einfach? Hindernisse auf dem Weg zur Einfachheit

"Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da."

Franz Kafka

"Mit herzlichen Grüßen aus Süddeutschland"

Im Mai 2008 erreichte mich folgender Brief eines Lesers:

Sehr geehrter Herr Brandes,

Ich habe Ihr Buch Einfach managen gelesen. Ich habe immer wieder den Kopf geschüttelt, und zwar aus zwei Gründen: Zum einen, weil es mir zunächst schwerfiel, zu verstehen, dass andere, größere Unternehmen so "einfach gestrickt" und viel effizienter sind. Zum anderen, weil ich an meinem Arbeitsplatz täglich erlebe, wie aufwendig, teuer und zeitraubend in dem Unternehmen, in dem ich angestellt bin, gearbeitet wird. Wir haben in Deutschland 31 Filialen mit circa 4500 Mitarbeitern. Kein Einzelhandel, sondern Transport/Logistik ist unser Geschäft.

Für eine einfache Kundenvereinbarung brauche ich insgesamt vier Unterschriften, dann werden die Unterlagen kopiert und in die 500 km entfernte Fachabteilung geschickt, dort noch mal geprüft, dann ins EDV-System eingetragen und dann abgelegt. Ich wiederum habe circa zwei Tage später noch mal zu prüfen, ob die Daten auch wirklich im EDV-System hinterlegt wurden.

Im Jahre 2004 kam ein Manager auf die Idee, die sogenannte "Brutto-für-netto-Regelung einzuführen, das heißt, wenn ein Mitarbeiter Fehlzeiten hat (z. B. Urlaub, Krankheit, Schulungen etc.), muss er die nicht geleisteten Kundenkontakte nachholen oder Wochen vorher schon hereinholen.

So könnte ich Ihnen weitere Beispiele aufzeigen, die nicht nachvollziehbar sind, von denen aber stets behauptet wird, sie seien zwingend notwendig, da ich/wir immer das große Ganze sehen müssten ...

Es scheint mir, dass es in größeren Firmen meist Leute gibt, die einen beindruckenden theoretischen Hintergrund haben, aber manchmal einfach übersehen, dass man manche Dinge ganz einfach an drei Fingern (oder meinetwegen auch an einer Hand) abzählen kann und dann entscheidet und umsetzt. Es fehlen vielfach der Praxisbezug und der gesunde Menschenverstand. Sie haben mir mit Ihrem Buch Mut gemacht, dass es auch anders geht. Aus diesem Mut leite ich die Hoffnung ab, dass der eine oder andere Manager in unserem Unternehmen eventuell doch mal zufällig eines Ihrer Bücher in die Hand bekommt und es auch mit großem Interesse liest. Ganz offen: Mein erster Gedanke beim Lesen Ihres Buches war: Ich besorge mir vier oder fünf Exemplare und schicke sie anonym an diverse Top-Manager unseres Unternehmens mit dem Vermerk: "... von einem engagierten, loyalen Mitarbeiter, der seine Arbeit gern macht, jedoch täglich unter der Flut der internen Bestimmungen und der sich wie eine Seuche ausbreitenden Bürokratie leidet und nun hofft, dass sich nach der Lektüre an oberster Stelle was ändert ..."

Ich weiß: Es ist ein frommer Wunsch und wird es bleiben. Und doch hoffe ich, dass die eine oder andere Ehefrau unserer Manager eines Ihrer Bücher erwirbt und ihrem Gatten unters Kopfkissen legt.

Nochmals vielen Dank.

Herzliche Grüße aus Süddeutschland
3. Unklare Ziele – aller Komplexität Anfang

E-Commerce: das Einfache nicht begriffen

Viele Unternehmen scheiterten um das Jahr 2000 an ihrer Internet-Euphorie. Viele wollten Waren über das Internet verkaufen. Sie dachten offenbar nur an die Möglichkeiten ihrer Computer, aber weniger an Einkauf und Logistik oder an stimmige, überzeugende Geschäftsmodelle. Warum sollten Kunden denn überhaupt über das Internet kaufen? Ist es nicht doch besser, in den Supermarkt zu g

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen