text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Konzernmanagement Strategien und Strukturen von Ringlstetter, Max J. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.05.2010
  • Verlag: Kohlhammer Verlag
eBook (ePUB)
30,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Konzernmanagement

Das Management von Konzernen steht vor zahlreichen Herausforderungen, die aus einer organisationstheoretisch geprägten Perspektive behandelt werden müssen. Für die Konzernzentrale bestehen diese Herausforderungen etwa in der Legitimierung ihrer eigenen Existenz durch die Generierung eines Konzernmehrwertes bzw. in der Legitimierung der Existenz des Konzerns gegenüber alternativen Organisationsformen wie kooperativen Zusammenschlüssen von Einzelunternehmen. Dazu kann sich das Management verschiedener Strategien bedienen, die auf die Nutzung von Synergien und Mobilisierungspotentialen zielen. Andere Strategien beziehen sich auf die Gestaltung des Konzernportfolios. Zur Realisierung solcher Strategien bieten sich für die Zentrale verschiedene Ansatzpunkte, die in diesem Buch ausführlich und kompetent behandelt werden.

Prof. Dr. Max Ringlstetter ist Inhaber des Lehrstuhls für Organisation und Personal an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Dipl.-Kfm. Benjamin Klein ist dort wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 332
    Erscheinungsdatum: 06.05.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783170270169
    Verlag: Kohlhammer Verlag
    Serie: W:
    Größe: 10049 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Konzernmanagement

Abbildungsverzeichnis

Abb. E-1:

Die Idee der geplanten Evolution
18
Abb. E-2:

Themen eines formatierten Rahmenkonzeptes (exemplarisch)
21
Abb. E-3:

Inhaltliche Bausteine eines theoretischen Bezugsrahmens
24
Abb. 1-1:

Formale Formen von Verfassungen
28
Abb. 1-2:

Mögliche Koordinationsformen
31
Abb. 1-3:

Eine zweistufige Typologie von Unternehmensverbindungen
32
Abb. 1-4:

Eine Typologie von Unternehmensverbindungen aus der Perspektive von Konzernen
33
Abb. 1-5:

Idealtypische Formen der Autarkie
35
Abb. 1-6:

Unterschiedliche Ausprägungen von Souveränität im Konzern
36
Abb. 1-7:

Eine Konzerntypologie
40
Abb. 1-8:

Aspekte des Eigensinns
42
Abb. 1-9:

Inkommensurabilit ät als Unterschied in den Sichtweisen
44
Abb. 2-1:

Arten von Ressourcen
48
Abb. 2-2:

Ein Schema zur Prüfung der Wettbewerbsrelevanz von Ressourcen
49
Abb. 2-3:

Grundlagen der Wertsteigerung durch die Konzernleitung
52
Abb. 2-4:

Synergiemanagement und Mobilisierung als generische Konzernstrategien
54
Abb. 2-5:

Wertschaffende Synergiepotenziale (Beispiele)
55
Abb. 2-6:

Varianten der Mobilisierung und die Eingriffstiefe der Konzernleitung
58
Abb. 2-7:

Typologie generischer Rollen der Konzernleitung
59
Abb. 2-8:

Strategic Management Styles und ihr Zusammenhang mit den Konzernstrategien des Synergiemanagements und der Mobilisierung
61
Abb. 2-9:

Aufgaben der Zentrale
65
Abb. 2-10:

Die Herausbildung eines "Hilfsstab"-Zentralbereichs als Folge einer Bündelung von Funktionen aus den Basisteileinheiten - Zwei Varianten
68
Abb. 2-11:

Synergiemanagement versus Mobilisierung: Idealtypische Unterschiede in der Dimensionierung der Konzernzentrale
70
Abb. 2-12:

Der Zusammenhang zwischen strategischer Verwandtschaft der Teileinheiten und "Synergielogik" der Konzernleitung
75
Abb. 2-13:

Zusammenhang zwischen Diversität des Konzernportfoli

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen