text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Personalmanagement von Scherm, Ewald (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 12.09.2016
  • Verlag: Verlag Franz Vahlen
eBook (ePUB)
22,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Personalmanagement

Vorteile - Grundlagenwerk zum Personalmanagement - Viele didaktische Elemente, wie Lernziele, Fallstudien mit Aufgaben sowie Wiederholungsfragen - Ideal für das Selbststudium/Bachelor Zum Werk In umfassender aber kompakter Form präsentiert dieses Lehrbuch die wichtigsten personalwirtschaftlichen Aufgaben. Die Autoren stellen dabei nicht nur die klassischen Instrumente und Verfahren vor, sondern widmen sich auch neuesten Entwicklungen im Personalmanagement. Aus dem Inhalt - Planung, Beschaffung, Freisetzung - Ausbildung und Entwicklung - Vergütung und Arbeitszeit - Personalführung - Internationaler Personaleinsatz Zielgruppe Für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 302
    Erscheinungsdatum: 12.09.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783800652846
    Verlag: Verlag Franz Vahlen
    Größe: 1697 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Personalmanagement

8 3 Rahmenbedingungen des Personalmanagements

interne und externe Rahmenbedingungen

Die Rahmenbedingungen des Personalmanagements sind vielfältig und können die Gestaltungsfreiheit - teilweise erheblich - einschränken. Dabei handelt es sich nicht nur um externe Faktoren wie Arbeitsmarkt, Werte(-wandel) oder rechtliche Regelungen, auch der unternehmensinterne Kontext, der im Wesentlichen durch Strategie, Struktur und Unternehmenskultur gebildet wird, spielt eine Rolle ( vgl. Abb. I. 1).

Abb. I. 1: Rahmenbedingungen des Personalmanagements

längerfristige Festlegungen

Abteilungs- und Stellenbildung

Der Zusammenhang zwischen Strategie und Struktur ist insbesondere durch die empirischen Untersuchungen Chandlers verdeutlicht worden ( vgl. 1962). Strategien werden im Allgemeinen entwickelt, um - unter Einbeziehung von gebotenen Chancen und Risiken - Erfolgspotenziale für ein Unternehmen zu erschließen. Damit sind auf Unternehmensebene längerfristige Festlegungen verbunden, die sich beispielsweise auf das Produktprogramm, den Standort oder die Rechtsform beziehen. Daneben erfolgen strategische Festlegungen auch in einzelnen Geschäfts- oder Funktionsbereichen, z. B. im Rahmen der Personalarbeit. In der Literatur besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass die einzelnen Strategien nicht in einem hierarchischen, sondern einem interdependenten Verhältnis zueinander stehen. Die aus den Strategien resultierenden Festlegungen führen zu Abteilungen und Stellen und bilden damit die Organisationsstruktur des Unternehmens, wobei auch umgekehrt strukturelle Gegebenheiten den strategischen Handlungsspielraum einschränken können. Strategische und strukturelle Entscheidungen bestimmen den Personalbedarf 9 in quantitativer, qualitativer, örtlicher und zeitlicher Hinsicht; diesen Erfordernissen muss im Rahmen der Bereitstellung von Personal entsprochen werden. Dabei sollte nicht ignoriert werden, dass der (quantitative und qualitative) Personalbestand seinerseits Einfluss auf unternehmerische Zielsetzungen und damit auf Strategie und Struktur nehmen kann und - mehr oder weniger - den Rahmen für strategische und strukturelle Entscheidungen bildet.

Werte, Normen, Grundannahmen

Daneben kommt die Unternehmenskultur zum Tragen. Sie stellt ein Muster von Werten, Normen und Grundannahmen dar, das die Unternehmensmitglieder im Umgang mit der externen und internen Umwelt erlernt haben und ihnen eine Orientierung für ihr Verhalten bietet ( vgl. Schein 1995, S. 25). Die in der Unternehmenskultur verankerten Werte und Verhaltensnormen prägen die Einstellungen der Führungskräfte und führen zu Menschenbildern, die im Personalmanagement Berücksichtigung finden. Umgekehrt prägen diese Menschenbilder die Unternehmenskultur.

Die Unternehmenskultur der BASF

Wir haben unsere ganz eigene Unternehmenskultur. Und darauf sind wir stolz. Denn sie hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind - das weltweit führende Chemieunternehmen. Indem wir Menschen zusammenbringen, die ihr Wissen teilen, schaffen wir nachhaltige Lösungen für uns alle. Indem wir ein sicheres und inspirierendes Arbeitsumfeld schaffen, motivieren wir unsere Mitarbeiter zu außergewöhnlichen Leistungen. Indem wir das aktive Engagement unserer Mitarbeiter fördern, haben wir langfristig Erfolg.

Wir bilden das beste Team. Weil es kreativ ist und offen - quer durch sämtliche Berufsfelder. Weil wir verantwortungsvoll handeln. Weil wir unternehmerisch denken. So gelingt es uns, wirtschaftlichen Erfolg, gesellschaftliche Verantwortung und den Schutz der Umwelt miteinander zu verbinden.

Quelle: BASF 2015

Angebot und Nachfrage bestimmen die Arbeitskosten.

Personalengpässe

Talentmanagement

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen