text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Projektmanagement - Im Spannungsfeld zwischen Leitplanken und Autonomie Effizienz im IT-Projektmanagement öffentlich-rechtlicher Organisationen von Rapf, Bernhard (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.04.2012
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
48,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Projektmanagement - Im Spannungsfeld zwischen Leitplanken und Autonomie

Inhaltsangabe:Einleitung: 1., Einleitung: Der technologische und wirtschaftliche Veränderungsprozess unserer Zeit hat maßgebliche Auswirkungen auf Staat und Verwaltung. Die öffentliche Verwaltung ist einem laufenden Veränderungsdruck ausgesetzt, den sie sich nicht entziehen kann. Im Zuge der 'good governance' agiert ein immer mehr kooperativerer Staat mit der Gesellschaft. Der Wandel ist spürbar. Das Verständnis von Regierung und Verwaltung sieht eine intensive Einbeziehung der Gesellschaft, d.h. der BürgerInnen, zur Gesamtsteuerung der gesellschaftlichen Entwicklung vor. Es wird von Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts gesprochen (z.B. vgl. AMSG, 1, Abs.1). Im Falle des Arbeitsmarktservice Österreich, kurz AMS genannt, erwartet sich die Gesellschaft, dass alle Leistungen als Dienstleistungen für die BürgerInnen erbracht werden, wie z.B. die Vermittlung von Arbeitssuchenden auf offene Stellen. Kundenzufriedenheit, Dienstleistungs- und Servicequalität sind wesentliche Erfolgsfaktoren, wie auch der Sparzwang bei öffentlichen, finanziellen Mitteln und die damit laufende Ausgabensenkung. Komplexes, interdisziplinäres Handeln ist gefragt, die Aufgabenstellungen sind nicht selten zeitlich begrenzt und häufig riskant. Projektmanagement (PM) gewinnt immer mehr auch in Verwaltungsorganisationen an Bedeutung. Teilweise hat es schon in den letzten Jahren Fuß gefasst. Dabei handelt es sich um eine Organisationsform, die für vielschichtige Anforderungen eine organisatorische Umsetzungsantwort bieten kann. Sie stellt eine mögliche Basis für jegliche Form von Veränderungs- und Innovationsvorhaben dar. Das nachfolgende Beispiel AMS steht repräsentativ für ein Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts. Es ist eingebettet in das österreichische Wirtschaftssystem, und abhängig von den daraus resultierenden Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. 'Alle 60 Sekunden hat ein/e Jobsuchende/r mit Unterstützung des AMS eine Be-schäftigung gefunden.', informiert der Geschäftsbericht 2010 des AMS. Im Jahr 2010 kann das AMS insgesamt 918.400 Personen als KundInnen verzeichnen. Die angebotenen eServices verzeichnen hohe Zuwachsraten und widerspiegeln den generellen Trend, dass Internetportale und Onlinedienste als Teil der Kommunikations-strategie staatlicher Organisationen, bei BürgerInnen rapide an Bedeutung gewinnen. Das AMS versteht unter eServices online-Dienstleistungen für Arbeitskräfte und Unternehmen. In Zahlen ausgedrückt waren 2010 im eJob-Room [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 121
    Erscheinungsdatum: 11.04.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783842830219
    Verlag: diplom.de
    Größe: 1156kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen