text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wissensmanagement in wissensintensiven Dienstleistungsprozessen : Ausgewählte Vorträge aus dem Abschlussworkshop am 18. Juli 2003 zum Forschungsprojek ... Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg)

  • Verlag: Josef Eul Verlag
eBook (PDF)
37,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wissensmanagement in wissensintensiven Dienstleistungsprozessen : Ausgewählte Vorträge aus dem Abschlussworkshop am 18. Juli 2003 zum Forschungsprojek ... Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg)

Wissensmanagement, verstanden als interdisziplinäre Querschnittsfunktion, tangiert verschiedenste Bereiche, wie Personalabteilung, IT, Marketing und Controlling. Die zielgerichtete Beschäftigung mit Wissensmanagement ist zur Erreichung der Unternehmensziele erforderlich und damit unerlässlich für die langfristige Sicherung des Bestehens und des Erfolges von Unternehmen. Im Kampf um Marktanteile und Wettbewerbspositionen werden insbesondere für Dienstleistungsunternehmen Mitarbeiternetzwerke zum Wissensaustausch, vor allem über Bereichsgrenzen hinweg, immer wichtiger. Die in solchen Mitarbei ternetzwerken ablaufenden Wissensströme besser zu verstehen, war das Ziel des im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführten Forschungsprojekts

"Wissensmanagement in wissensinten siven Dienstleistungsprozessen" (WiDiProz) am Lehrstuhl für Personal und Unternehmensführung der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg).

Im vorliegenden Band sind die schriftlichen Ausarbeitungen ausgewählter Vor träge des gleichnamigen Workshops verfasst, der am 18. Juli 2003 an der Uni versität Duisburg-Essen als Abschlussworkshop des genannten Projekts statt fand. Neben den im Rahmen des Forschungsprojektes gewonnenen Erkennt nissen aus zwei sich ergänzenden wissenschaftlichen Untersuchungen zum Thema Wissensmanagement präsentieren hochkarätige Experten aus den Branchen Versicherung, Telekommunikation und Technologie ihre spezielle Sicht des Wissensmanagements in wissensintensiven Dienstleistungsprozes sen.

Die vorliegende Dokumentation dieses Workshops soll dazu beitragen, den Wissenstransfer zwischen der Forschung und der unternehmerischen Praxis zu vergrößern und eben nicht auf den Kreis der Veranstaltungsteilnehmer zu be schränken. Das Buch richtet sich sowohl an Forscher als auch an Praktiker in Unternehmen und Lehrende in Weiterbildungsinstituten, die sich mit Fragen des Wissensmanagements beschäftigen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 199
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783899362336
    Verlag: Josef Eul Verlag
    Größe: 2709kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Wissensmanagement in wissensintensiven Dienstleistungsprozessen : Ausgewählte Vorträge aus dem Abschlussworkshop am 18. Juli 2003 zum Forschungsprojek ... Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg)

1. Wirtschaftliche Bedeutung von Dienstleistungen (S. 197-198)

Schlagworte wie "Dienstleistungsgesellschaft" oder "postindustrielle Gesellschaft" bringen sehr deutlich die große Bedeutung zum Ausdruck, die dem Dienstleistungssektor heute in hochentwickelten Volkswirtschaften zugemessen wird. Tatsächlich lässt sich in nahezu allen Industrienationen eine Verschiebung der Beschäftigung und Wertschöpfung vom Verarbeitenden Gewerbe hin zum Tertiären Sektor beobachten ("Tertiarisierung der Wirtschaft"). Auch in Deutschland hat die Bedeutung des Dienstleistungssektors in den vergangenen Jahrzehnten stetig zugenommen.

So waren zur Jahrtausendwende knapp 2/3 aller Beschäftigten diesem Sektor zugehörig, und es wurde dort mehr als 2/3 der Bruttowertschöpfung erzielt. Diese Entwicklung wird sich auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzen, zumal derzeit volkswirtschaftliches Wachstum fast ausschließlich in Dienstleistungsbereichen stattfindet. Insbesondere werden die Liberalisierung bzw. Deregulierung vieler Dienstleistungsmärkte wie zum Beispiel Gesundheit, Telekommunikation und Energie, der verstärkte Einsatz innovativer Informations- und Kommunikationstechniken sowie die verstärkte Mobilität, die auch den Tourismus maßgeblich beeinflusst, die positive Entwicklung des Dienstleistungssektors weiter begünstigen.

2. Dienstleistungen als Wachstumsfeld

Der Dienstleistungssektor wird zunehmend Motor des wirtschaftlichen Wachstums, der Beschäftigungszunahme und der Innovation sein.3 Bei den "Innovativen Dienstleistungen"4 werden die größten Wachstumspotenziale erwartet. Diese können sich sowohl auf Dienstleistungsprodukte als auch auf Dienstleistungsprozesse beziehen:

- Informationstechnologie: Etablierung selbstlernender Organisationsstrukturen, Förderung neuer Kompetenzen, Mitarbeiterinnovationssysteme, Wissensmanagement, Kreativitätsgestaltung etc.
- Medien und Entertainment
- Innovative Finanzdienstleistungen: Direktbanking, Internetbanking etc.
- Öffentliche Dienstleistungen: Leistungserbringung von öffentlichen Trägern, Kundenpartizipation, Zusammenarbeit öffentlicher Institutionen bei der Leistungserbringung etc.
- Soziale und Gesundheitsdienstleistungen (Health Care): Krankenhausmanagement, Altenhilfe, ambulanter Pflegedienst, Wellness-Bewegung, evidenz- und telematikbasierte Medizin
- Facility Management: Anlagenmanagement, Immobilien- und Gebäudeverwaltung
- Call Center: serviceorientierter, technisch unterstützter, effizienterer Dialog mit dem Kunden
- Virtuelle Unternehmen: z. B. Kooperationsnetzwerke
- Innovative Handelsformen: z. B. E-Business

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen