text.skipToContent text.skipToNavigation

Technische Entwicklung der Trompete und deren Einfluss auf Komposition und Instrumentation von Knorr, Benjamin (eBook)

  • Erschienen: 26.09.2005
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
16,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Technische Entwicklung der Trompete und deren Einfluss auf Komposition und Instrumentation

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,3, , 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit habe ich versucht die Entwicklung der Trompete möglichst übersichtlich und sinnvoll gegliedert aufzuzeigen. Ich konnte feststellen, dass die Trompete, oder zumindest trompeten-ähnliche Instrumente wahrscheinlich schon viel länger in Gebrauch sind, als sich die meisten vorstellen können. Anfangs wurden sie jedoch nicht als Musikinstrument, sondern eher als Hilfsmittel zur Verständigung über große Entfernungen (ähnlich wie die Trommeln) verwendet. Was allseits bekannt ist, wurde sie dann im Laufe der Zeit zu einem Instrument, dass für militärische Zwecke und bei Kriegs- und Kampfhandlungen genutzt wurde. Im weiteren Verlauf der Trompetengeschichte kann man von zwei prägenden Ereignissen sprechen: Das war zum einen der Einzug in die Kunstmusik um 1600. Dieses wurde fast ein Jahrhundert lang durch die sich bildende Clarinlage vorbereitet. Das andere große Ereignis, das ich meine, ist die Erfindung der Ventile um 1818, die dann um 1820 vom Horn auch auf die Trompete übertragen wurden. Zum Einfluss dieser großen, und anderen weniger großen Entwicklungsschritte der Trompete (die aber trotzdem nicht zu Vernachlässigen sind) auf die Musik habe ich folgendes festgestellt: Eigentlich kann man nicht generell behaupten, die Weiterentwicklungen der Trompete hätten die Musik verändert. Vielmehr war es in den meisten Fällen genau anders herum: Die Musik, bzw. ihre Komponisten, stellten in ihren Werken immer neue Anforderungen, die es zu bewältigen gab. Um diese Probleme zu meistern haben die Trompeter versucht sich durch Änderungen am Instrument das Leben sozusagen etwas zu erleichtern. Diese Behauptung könnte man u. a. mit der Entwicklung des Jägerhorns bestätigen. Um die in ihrer Stimmlage immer höher werdenden Stücke ('Clarinlage'), leichter spielen zu können wurde eine Veränderung am Instrument, die half die Ansprache genau dieser Lage zu verbessern. Das gelang den damaligen Instrumentenmacher schließlich dadurch, indem sie die Instrumente mit engem, kreisrund geformtem Rohr bauten. Wenn man die Geschichte der Trompete verfolgt, kann man davon ausgehen, dass es dieses im 16. Jahrhundert höfische Instrument auch noch in weiter Zukunft geben wird. Denn die Beliebtheit der Trompete ist heutzutage kaum weniger geworden.

Produktinformationen

    Größe: 1082kBytes
    Reihe (Teil): Akademische Schriftenreihe Bd.V44500
    Herausgeber: GRIN Verlag
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 50
    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    ISBN: 9783638420884
    Erschienen: 26.09.2005
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.