text.skipToContent text.skipToNavigation

Technologische Spillover-Effekte als Determinanten des Wirtschaftswachstums. Theoretische Erkenntnisse und empirische Evidenz.. von Bitzer, Jürgen (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.08.2015
  • Verlag: Duncker & Humblot
eBook (PDF)
55,90 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Technologische Spillover-Effekte als Determinanten des Wirtschaftswachstums.

Der Autor der vorliegenden Dissertation geht der Frage nach, welchen Einfluss technologische Spillover-Effekte auf das Wirtschaftswachstum haben, und ob ihre Existenz staatliche Eingriffe im Bereich von Forschung und Entwicklung (F&E) rechtfertigen kann. Im Rahmen der vorgenommenen theoretischen und empirischen Analysen konnte belegt werden, dass die häufig verwendete Argumentationskette - Spillover-Effekte führten zu einem Wirtschaftswachstum unterhalb des sozial optimalen - so nicht haltbar ist. Mit Hilfe eines neu entwickelten Verfahrens zur Messung von Spillover-Effekten wurde im Rahmen einer ökonometrischen Panelschätzung die Bedeutung von inländischen und internationalen Spillover-Effekten auf die Produktion von 12 OECD-Ländern ermittelt. -- Ergebnis der empirischen Analyse ist, dass nur für vier der 12 untersuchten OECD-Länder eine staatliche Intervention im Bereich der angewandten F&E aufgrund von internationalen Spillover-Effekten empirisch belegbar gerechtfertigt ist.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 164
    Erscheinungsdatum: 20.08.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783428511228
    Verlag: Duncker & Humblot
    Größe: 11922kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen