text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Praxiswissen Online-Marketing Affiliate- und E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising, Online-Werbung, Suchmaschinen-Optimierung von Lammenett, Erwin (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 30.09.2009
  • Verlag: Gabler
eBook (PDF)
34,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Praxiswissen Online-Marketing

Der Autor stellt sämtliche Teildisziplinen des Online-Marketings von Affiliate-Marketing über E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising und Online-Werbung bis hin zu Suchmaschinen-Optimierung dar. Praxisbeispiele veranschaulichen die eingesetzten Strategien. Die zweite Auflage wurde umfassend akualisiert und um ein neues Kapitel zum Thema Web 2.0 ergänzt. Dr. Erwin Lammenett ist Firmengründer und Geschäftsführer der Internetagentur team in medias GmbH. Er ist Autor des ebenfalls im Gabler Verlag erschienenen 'TYPO3 Online-Marketing-Guide'.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 282
    Erscheinungsdatum: 30.09.2009
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783834982513
    Verlag: Gabler
    Größe: 40892 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Praxiswissen Online-Marketing

7 Suchmaschinen-Optimierung (SEO) (S. 155-156)

Der betriebswirtschaftliche Nutzen von Top-Positionen in relevanten Suchmaschinen wird heute kaum noch in Frage gestellt. Meine im Februar 2006 fertiggestellte Studie über die Erfolgsdeterminanten des Online-Marketing aus Sicht deutscher Unternehmer und Marketingverantwortlicher bestätigt diese Einschätzung (Extrakt der Studie siehe: www.inmedias.de/onlinemarketing/ Studie/). Angesichts phänomenalerWachstumsraten und Gewinne der Suchmaschinenanbieter (vgl. Unterkapitel "5.5 Marktentwicklung in Zahlen" im Kapitel "5 Keyword-Advertising") und stetig steigender Nutzerzahlen ist dies nicht verwunderlich.

In diesem Kapitel finden Sie: Alle wichtigen Hintergrundinformationen zur Suchmaschinen-Optimierung. Die Darstellung des betriebswirtschaftlichen Nutzens anhand fundierter Studien und Untersuchungen. Eine Erläuterung der grundlegenden Problematik anhand von Beispielen. Die Vor- und Nachteile gegenüber Keyword-Advertising. Praktische Hinweise zur Verbesserung der Position Ihrer Website, sowohl für eine Onsite- als auch eine Offsite-Optimierung. Hilfen zur Kosten-Nutzen-Analyse. Anregungen für die Steuerung und das Controlling Ihrer Suchmaschinen- Optimierungs-Aktivitäten. Anschauliche Praxis-Beispiele zu allen Themenbereichen.

7.1 Definition und Begriffsabgrenzung

Unter Suchmaschinen-Optimierung versteht man alle Maßnahmen, die dazu geeignet sind, eine bessere Platzierung in den redaktionellen Ergebnisseiten von Suchmaschinen23 zu erreichen. Diese Maßnahmen gliedern sich in der Regel in so genannte Offsite- und Onsite-Optimierung. Suchmaschinen Optimierung wird häufig auchWeb-Promotion, SEO (search engine optimization), Web-Optimierung oder Web-Ranking genannt. Der Begriff Suchmaschinen- Marketing hat sich in jüngerer Zeit eher zum übergeordneten Begriff für alle Maßnahmen entwickelt, die grundsätzlich geeignet sind, gute Platzierungen in Suchmaschinen zu erreichen. Er umfasst also auch bezahlte Platzierungen im Sinne von Keyword-Advertising. Auch der Begriff Performance- Marketing fällt häufig im Zusammenhang mit Suchmaschinen-Optimierung. In einigen jüngeren Werken wird Suchmaschinen-Marketing und damit auch Suchmaschinen-Optimierung unter dem Begriff Performance- Marketing subsumiert, obwohl Suchmaschinen-Optimierung nicht den Kriterien des Performance-Marketings gerecht werden kann.

7.2 Betriebswirtschaftliche

Relevanz Bereits 2005 wurde durch eine Studie von Nielsen/NetRatings nachgewiesen, dass 79 Prozent aller Internetnutzer die Suchmaschinen als den ersten und wichtigsten Anlaufpunkt ansehen, wenn es um eine Kaufentscheidung geht. Auch aus dem Jahre 2005 stammt eine Studie der Firma DoubleClick, die ebenfalls die hohe Relevanz von Suchmaschineneinträgen für Kaufentscheidungs- Prozesse belegt. Laut dieser Studie spielen bei etwa 50 Prozent aller Online-Käufe Suchvorgänge eine Rolle. Die hohe Bedeutung von Suchmaschinen im Kaufprozess hat sich auch in jüngerer Zeit nicht geändert.

Eine Studie von Innofact26 aus dem Jahr 2007 belegt, dass 66 Prozent der Internetuser Suchmaschinen als Informationsquelle vor einem Kauf von Consumer-Electronic-Produkten nutzen. Eine repräsentative Studie von Internet World Business aus dem Jahr 2008 besagt, dass 45,9 Prozent der Befragten über eine Suchmaschine zu einem neuen Online-Shop gelangen. Auf europäischer Ebene führte DoubleClick 2007 mit Hilfe seiner Partner ROI Research und eRewards eine Online-Befragung zur Rolle digitaler Medien bei der Kaufentscheidung durch. Dazu heißt es auf ECIN28: "Mehr als die Hälfte der französischen und deutschen Befragten und zwei Drittel der Briten und Amerikaner gaben an, dass sie Suchmaschinen zur Produktre cherche nutzen". Und laut einer Studie von Fleishman-Hillard &, Harris Interactive ist Deutschland sogar die Nummer eins bei der Informationssuche im Internet. Eine Differenzieru

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen