text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das innere Archiv Steigern Sie Ihre Intelligenz durch nachhaltiges Gehirnmanagement von Birkenbihl, Vera F. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 30.04.2014
  • Verlag: mvg Verlag
eBook (ePUB)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das innere Archiv

Verbessern Sie Ihre geistigen Fähigkeiten mit der Fortsetzung von Stroh im Kopf? Intelligenz ist nicht allein angeboren, sondern kannerworben und im Laufe des Lebens nachhaltig verbessert werden. Mit der Metapher des Inneren Archivs - sämtliche Daten, Fakten, Informationen und Ideen - fasst Vera F. Birkenbihl all das zusammen, was Sie jemals gelernt haben. In Form eines neuronalen Wissens-Netzes sind all diese Bereiche verbunden. Der richtige Umgang mit diesem Netz ist entscheidend für Ihre Intelligenz und Ihre Kreativität. In 18 leicht verständlichen Modulen erklärt Coaching-Koryphäe Vera F. Birkenbihl Schritt für Schritt, wie das Innere Archiv aufgebaut ist und wie Sie es optimal managen, um dadurch Ihre geistigen Fähigkeiten nachhaltig zu verbessern. Vera F. Birkenbihl war die Leiterin des Instituts für gehirn-gerechtes Arbeiten und eine der ganz Großen der Seminar-Szene. Ihre Themenbereiche waren vor allem Brain-Management, d.h. denken, lehren, lernen und Zukunftstauglichkeit. Sie galt als anerkannte Trainerpersönlichkeit, nicht zuletzt, weil sie ihren Stoff selbst entwickelte und systematisch aktualisierte, sondern auch weil sie ebenso konsequent neue Themen erschloss. Über eine halbe Million Menschen haben ihre Vorträge und Seminare besucht. Die Gesamtauflage ihrerBücher, CDs und DVDs liegt inzwischen bei über 3 Millionen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 400
    Erscheinungsdatum: 30.04.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783864153501
    Verlag: mvg Verlag
    Größe: 13688 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das innere Archiv

Kapitel 2

Das ABC als Grundlage des inneren Archivs

Vorbemerkung: Die analografischen Denk-Techniken (Wort-Bilder = KaWa ©.s und grafische Denk-Bilder = KaGa ©.s), werden jenen LeserInnen, die sie noch nicht kennen, in Merkblatt Nr. 1 (S. 300 ff.) vorgestellt. Der Schwerpunkt des vorliegenden Buches liegt im Denk-Werkzeug der ABC-Listen (Wissens-ABC.s).

Wenn Sie Quizaufgabe Nr. 12 angegangen sind, dann kennen Sie inzwischen Ihre erste AUSBEUTE. Falls Sie lieber alle Quizaufgaben nur ausführen, wenn Sie direkt darum gebeten werden (wenn die Diskussion unmittelbar folgt), dann ist dies hier zum ersten Mal in diesem Buch der Fall. Befassen Sie sich bitte kurz mit Quizaufgabe Nr. 12 (es kostet Sie, inklusive Anweisung lesen und ausführen, garantiert unter vier Minuten!).

Wieviele Tiere fielen Ihnen beim ersten Mal spontan ein? Tiere.

Im Seminar lasse ich die TeilnehmerInnen gerne vorab raten, wieviele Tiere sie wohl innerhalb von 2 Minuten finden werden , ehe wir die Aufgabe konkret durchführen. Das sieht dann so aus:

Geraten (vorab): Tatsächlich aufgeschrieben:

Nun möchten Sie vielleicht vergleichen? Die Erfahrungen für TIERE sehen wie folgt aus: Geraten (vorab) werden im statistischen Durchschnitt 19, tatsächlich aufgeschrieben jedoch nur 8. Wie ist es Ihnen ergangen?

Wenn Sie besser geraten haben, dann gratuliere ich Ihnen, aber wenn Sie später mit Freunden in ähnlicher Weise spielen wollen, dann erklären Sie diesen immer, wie die statistischen Durchschnittswerte aussehen. Das ist für all jene, die sich ebenfalls verschätzt haben, sehr hilfreich.

Es mag uns im ersten Ansatz erstaunlich erscheinen, daß so viele Leute dermaßen "dramatisch danebenraten". Aber bitte fragen Sie sich:

Wann hatten Sie denn Gelegenheit, assoziatives Denken zu trainieren? Bis auf wenige Spiele (wie z.B. Stadt-Land-Fluß ) gab es in der Regel nicht sehr viel. Da aber das Denken assoziativ abläuft, bedeutet das: Je besser Sie Ihre "assoziativen Muskeln" spielen lassen können, desto günstiger für Sie, denn:

1. Es fällt Ihnen mehr ein, wenn es darauf ankommt – Sie werden intelligenter (zumindest wirken Sie so!).

2. Sie können unter mehr Gedanken/Ideen wählen, ehe Sie sich äußern, damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit "guter" (intelligenter) Gedanken .

3. Je mehr Gedanken/Ideen Sie zur Auswahl haben , desto mehr (neue) Kombinationen können Sie ausprobieren, wodurch Sie kreativer werden (zumindest wirken Sie so!).

4. Je mehr Auswahl Sie haben , desto (selbst-)sicherer fühlen Sie sich. Das ist gut fürs Selbstwertgefühl ! So macht Denken Spaß!

5. Je mehr Freude es Ihnen macht , desto mehr Lust haben Sie, öfter zu denken ( Warnung: Das kann eines Tages zum Hobby werden!). Dadurch kommen Sie dem Ideal des Menschen, für das wir einige Jahrtausende zu früh die Bezeichnung HOMO SAPIENS (Homo = Mensch; sapiens = weise, wissend) wählten, ein wenig n&a

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen