text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Privatanlegerbibel von Eckert, Georg (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.09.2010
  • Verlag: FinanzBuch Verlag
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Privatanlegerbibel

Erfahrene Anleger wissen: Krisen werden immer wieder kommen, sind kaum vorhersehbar, bieten allerdings auch immer eine Chance für mutige Investoren. So sind Aktien beispielsweise nur in Krisenzeiten wirklich günstig einzukaufen. Wer sich von Untergangsszenarien nicht einschüchtern lässt, der ist in der Lage, von der Krise zu profitieren. Seit der aktuellen Finanz-, Immobilien- und Wirtschaftskrise ist das Vertrauen in die Beraterqualitäten von Banken erheblich erschüttert. Dieses Buch spricht interessierte und neugierige Privatanleger an und versetzt diese in die Lage, ihr Finanzmanagement selbst in die Hand zu nehmen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 250
    Erscheinungsdatum: 20.09.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783862482474
    Verlag: FinanzBuch Verlag
    Serie: Simplified
    Größe: 3035 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Privatanlegerbibel

Vorwort

Warum noch ein Börsenbuch schreiben? Es gibt doch schon so viele!

Mir ist keines bekannt, das sich mit den speziellen Fragen und der besonderen Situation eines Privatanlegers auseinandersetzt und von einem Privatanleger geschrieben ist. Einsteigerbücher für Börsenneulinge und Ähnliches will ich Ihnen gar nicht zumuten. Als Privatanleger sind Sie in einer Situation, in der Sie für manche willkommene Beute sind, weil man Ihnen nicht allzu viel Expertise zutraut. Ähnlich wie sich Menschen in einer gotischen Kathedrale klein und unbedeutend vorkommen, wird der Privatanleger mit einem Anlageuniversum konfrontiert, auf dass er sich in die Hände von Experten flüchte. Was aber, wenn sich herausstellt, dass auch die Experten den Stein der Weisen oder die Quelle des Reichtums bislang nicht gefunden haben?

Auch Experten haben die Immobilien-, Finanz- und Wirtschaftskrise nicht deutlich genug kommen sehen – abgesehen von den Dauerpessimisten, die so oft recht haben wie eine stehen gebliebene Uhr, die auch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigt.

Es sollte einmal klargestellt und deutlich gemacht werden, dass "der Privatanleger" am besten selbst seine Interessen vertritt – wobei er allerdings gut beraten ist, wenn er einige Grundkenntnisse und Überlegungen verinnerlicht hat.

Der Terminkalender von jungen Leuten ist regelmäßig noch dichter gefüllt als der von älteren Menschen. Dem Älteren wird zugebilligt, dass er sich Zeit zum Nachdenken nehmen darf. Als junger Mann oder junge Frau im Beruf muss eine Aufbauphase bewältigt werden, daneben ist die Familie wichtig. Viele Dinge müssen gleichzeitig erledigt werden. Trotzdem oder gerade deswegen ist das auch die wichtigste Zeit für den Vermögensaufbau. Es wäre katastrophal, wenn man sich die Effekte von Zins und Zinseszins nicht zunutze machen würde. Fehler sind im Anlagebereich nicht zu vermeiden. Aber gerade für Junganleger gilt in besonderem Maße, dass die Zeit viele Fehler heilt.

Im Laufe Ihres Lebens werden Sie vielen Beratern und selbst ernannten Experten begegnen, die Sie alle reich machen wollen. Wären sie selbst erfolgreich, müssten sie möglicherweise ihre Dienste nicht so lautstark anbieten. Unter diesen Fachleuten mag es welche geben, die auf ihrem Gebiet kompetent sind, aber eben ganz vorwiegend auf ihrem Gebiet. Und Ihre Situation ist wahrscheinlich eine ganz andere. Sie benötigen eine auf Sie zugeschnittene Lösung. Ich würde gern zu Ihrer Kompetenz beitragen, damit Sie Ihre Anlageentscheidungen höchstpersönlich treffen können.

Warum nehme ich mir überhaupt die Freiheit heraus, ein Buch zum Thema Geldanlage zuschreiben? Tatsächlich gibt es im Anlageuniversum Experten, die diesen Sektor wesentlich besser verstehen: Ein Experte ist ein Mensch, der von sehr wenig sehr viel weiß. Ihr Problem ist allerdings gegenteiliger Natur: Unter einer Unzahl von Angeboten müssen Sie bestimmte auswählen, und wenn Fragen übrig bleiben, dann sollten Sie dem besten Experten die richtigen Fragen stellen können. Sie sollten sich fachkundig beraten lassen, aber Sie müssen das Thema vorgeben und Sie allein treffen die letzten Entscheidungen!

Die Legitimation der meisten, die etwas zum Thema Geldanlage schreiben, besteht darin, dass sie eine berufliche Affinität mitbringen. Die Situation eines privaten Anlegers ist eine andere. Mir ist wenig bekannt, was aus der Perspektive des privaten Anlegers geschrieben ist, vieles ist dagegen für ihn geschrieben. Über diese spezielle Sichtweise des Privatanlegers und wie man hier sehr erfolgreich agieren kann, darüber will ich als Privatanleger etwas (wenig genug) schreiben.

Ich möchte Sie

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen