text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Grenzen des Wachstums - Das 30-Jahre-Update Signal zum Kurswechsel von Meadows, Donella H. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 03.12.2020
  • Verlag: S.Hirzel Verlag
eBook (ePUB)
16,90 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Grenzen des Wachstums - Das 30-Jahre-Update

Die Menschheit kann mehrere Entwicklungswege wählen - bereits 1972 und 1992 haben die Autoren der Grenzen des Wachstums solche Möglichkeiten beschrieben. Dabei setzten sie das systemische Denken in Zukunftsszenarien um.
Ihre Ergebnisse riefen schon damals zum Handeln auf, denn wir verlangen seit den späten 70er-Jahren der Erde so viel ab, dass ihre Tragfähigkeit überschritten ist. In den Szenarien des 30-Jahre-Update mit aktuellen Daten wird deutlich, dass wir den großen Kurswechsel dringend brauchen - eine Wende zur Nachhaltigkeit mit drastischen materiellen und strukturellen Veränderungen.
Wir können diesen Weg gehen, aber wir müssen es wollen!

Prof. Dr. Dennis Meadows ist Systemwissenschaftler, er lehrte Ingenieurwissenschaften, Management und Sozialwissenschaften. Außerdem ist er Autor zahlreicher Bücher über Zukunftsfragen. Das bekannteste war 1972 der Titel 'Grenzen des Wachstums'. Es war die populäre Fassung eines Forschungsvorhabens am Massachusetts Institute of Technology - im Auftrag des Club of Rome und finanziert von der Volkswagenstiftung.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 100
    Erscheinungsdatum: 03.12.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783777629582
    Verlag: S.Hirzel Verlag
    Größe: 3433 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Grenzen des Wachstums - Das 30-Jahre-Update

Vorwort der Autoren

Hintergrund

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um die dritte Ausgabe einer Reihe. Der erste Band - Die Grenzen des Wachstums - erschien 1972.1 Im Jahr 1992 veröffentlichten wir die überarbeitete Ausgabe Die neuen Grenzen des Wachstums;2 hierin erörterten wir anhand der Szenarien aus dem ersten Band die globale Entwicklung während der ersten 20 Jahre. Dieser aktualisierte Lagebericht nach 30 Jahren enthält die wesentlichen Teile unserer ursprünglichen Analyse und fasst einige der relevanten Daten und Erkenntnisse zusammen, die wir im Laufe der vergangenen drei Jahrzehnte erlangt haben.

Das Forschungsprojekt, aus dem Die Grenzen des Wachstums hervorging, wurde von 1970 bis 1972 von der Arbeitsgruppe für Systemdynamik der Sloan School of Management am Massachussetts Institute of Technology (MIT) durchgeführt. Unser Projektteam analysierte mithilfe der Theorie zur Systemdynamik und Computermodellen die langfristigen Ursachen und Konsequenzen des Wachstums der Weltbevölkerung und der materiellen Seite der Wirtschaft. Wir sprachen Fragen an wie: Führt die gegenwärtige Politik zu einer nachhaltigen Zukunft oder zum Zusammenbruch? Wie können wir eine menschliche Wirtschaft schaffen, die ausreichend für alle sorgt?

Beauftragt worden waren wir mit der Beantwortung dieser Fragen vom Club of Rome, einer internationalen Vereinigung von namhaften Geschäftsleuten, Staatsmännern und Wissenschaftlern. Finanziell unterstützt wurde unsere Arbeit von der deutschen Volkswagenstiftung.

Unter der Leitung von Dennis Meadows, damals am MIT, führte folgendes Projektteam die ursprüngliche, zwei Jahre dauernde Studie durch:

  • Dr. Alison A. Anderson (USA)

  • Ilyas Bayar (Türkei)

  • Farhad Hakimzadeh (Iran)

  • Judith A. Machen (USA)

  • Dr. Donella H. Meadows (USA)

  • Nirmala S. Murthy (Indien)

  • Dr. Jørgen Randers (Norwegen)

  • Dr. John A. Seeger (USA)

  • Dr. Erich K. O. Zahn (Deutschland)

  • Dr. Jay M. Anderson (USA)

  • Dr. William W. Behrens III (USA)

  • Dr. Steffen Harbordt (Deutschland)

  • Dr. Peter Milling (Deutschland)

  • Dr. Roger F. Naill (USA)

  • Stephen Schantzis (USA)

  • Marilyn Williams (USA)

Eine wichtige Grundlage für unser Projekt bildete das Computermodell "World3", das wir entwickelten, um die mit dem Wachstum in Zusammenhang stehenden Daten und Theorien zusammenhängend zu verarbeiten.3 Mit diesem Modell lassen sich in sich schlüssige Szenarien zur globalen Entwicklung erstellen. In der ersten Ausgabe von Die Grenzen des Wachstums veröffentlichten und analysierten wir zwölf Szenarien von World3, die jeweils unterschiedliche Verlaufsmöglichkeiten der globalen Entwicklung während der zwei Jahrhunderte von 1900 bis 2100 darstellten. Die neuen Grenzen des Wachstums präsentierte 14 Szenarien einer geringfügig aktualisierten Version von World3.

Die Grenzen des Wachstums wurde in mehreren Ländern zum Bestseller und letztlich in rund 30 Sprachen übersetzt. Die neuen Grenzen des Wachstums erschien ebenfalls in vielen Sprachen und das Buch wird vielfach an Universitäten als Lehrbuch eingesetzt.

1972: Die Grenzen des Wachstums

In Die Grenzen des

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen