text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Buckelwiesenverbreitung und Waldgrenzentwicklung in den Südtiroler Dolomiten von Ecker, Manuel (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.04.2014
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
48,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Buckelwiesenverbreitung und Waldgrenzentwicklung in den Südtiroler Dolomiten

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Arbeit widmet sich der Untersuchung des geomorphologischen Phänomens 'Buckelwiesen' in den Südtiroler Dolomiten. Zur Genese der gebuckelten Areale gibt es in wissenschaftlichen Kreisen mehrere Theorien, die sich teilweise widersprechen. Um die jeweiligen Konzepte verifizieren oder falsifizieren zu können, ist es wichtig die Verbreitung des Phänomens zu kennen. Im Folgenden soll nun versucht werden mit Hilfe von Orthophotos mögliche Buckelwiesenstandorte im Untersuchungsgebiet zu ermitteln und diese anhand bestimmter statistischer Lageparameter zu vergleichen um eventuelle Gemeinsamkeiten zu ermitteln. Zusätzlich soll das Windwurfkonzept zur Entstehung der Buckelwiesen überprüft werden. Dazu ist auch die Untersuchung der Waldgrenzentwicklung seit dem Postglazial in den Südtiroler Dolomiten notwendig. Im ersten Kapitel dieser Arbeit wird ein Überblick über das Phänomen der Buckelwiesen gegeben. Welche Definitionen gibt es und wie sieht das Kleinrelief Buckelwiese überhaupt aus. Außerdem werden die unterschiedlichen Entstehungskonzepte der verschiedenen Autoren diskutiert, sowie die bisherigen Erkenntnisse über die Verbreitung des Phänomens dargestellt. Das zweite Kapitel befasst sich mit den Definitionen zur Waldgrenze sowie den Einflussfaktoren darauf. Zusätzlich wird auch versucht, die Entwicklung der Baum- und Waldgrenzen im Untersuchungsgebiet seit dem Postglazial zu skizzieren. Im vierten Kapitel wird das Untersuchungsgebiet hinsichtlich der Geologie, dem Klima und der Waldbedeckung näher vorgestellt. Natürlich erfolgen auch eine genaue Abgrenzung des Gebietes, eine Unterteilung in Gebirgsgruppen sowie eine Beschreibung der Gründe, die zur Auswahl dieser Region führten. Der nächste Teil der Arbeit widmet sich den Arbeitshypothesen und der Beschreibung der Arbeitsmethoden. Hierbei soll erklärt werden, wie die Auswertung der Orthophotos zur Bestimmung der Buckelwiesenstandorte und Lage der Waldgrenzen erfolgte. Außerdem werden auch die verschiedenen Buckelwiesenkategorien beschrieben. Zusätzlich erfolgt eine Darstellung der verschiedenen statistischen Methoden, die zur Auswertung der Lageparameter verwendet wurden. Das nächste Kapitel widmet sich der Darstellung der gewonnenen Ergebnisse. Hierbei erfolgt die Angabe der Lage der gefunden Buckelwiesen mit Hilfe von Orthophotos. Ein Unterkapitel widmet sich auch den Identifizierungsproblemen die durch die Orthophotoauswertung auftraten. Daran anschließend erfolgen die [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 166
    Erscheinungsdatum: 11.04.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783842845350
    Verlag: diplom.de
    Größe: 24507kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen