text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Friedensfest Augsburg und die Entwicklung einer neuzeitlichen europäischen Toleranz-, Friedens- und Festkultur

  • Erscheinungsdatum: 02.12.2011
  • Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
eBook (PDF)
59,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Friedensfest

Im August 2000 jährte sich die Errichtung des 'Augsburger Hohen Friedensfestes' zum 350. Mal. Die Beiträge des hier vorgestellten Bandes - sie gehen auf einen Kongreß im Jahr 1999 zurück - diskutieren Herkunft, Funktion, Wandlungen und Formen des Festes unter den spezifischen Bedingungen der Augsburger Parität und vor dem Hintergrund des Aufbaus eines erneuerten Normensystems in der Frühen Neuzeit, dessen Brennpunkte Verrechtlichung, Toleranz und Friedensbereitschaft darstellen. Gefragt wird nach der Konstanz und dem Wandel in der Erinnerungskultur sowie nach der politischen und konfessionellen Instrumentalisierung eines zentralen kommunalen, regionalen, nationalen und europäischen lieu de mémoire. Mit der Analyse des deutschen Notendrucks, der Druckgraphik und der Gebrauchskunst des 17. und 18. Jahrhunderts wird in einem interdisziplinären Zugriff außerdem die musikgeschichtliche und ikonologische Bedeutung des Feiertypus Friedensfest besonders beachtet. Neben ausgewiesenen Experten zur frühneuzeitlichen Geschichte Augsburgs enthält der Band u.a. Beiträge von Martin Brecht, Heinz Duchhardt, Etienne François, Paul Münch, Bernd Roeck, Winfried Schulze und Gunther Wenz.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 458
    Erscheinungsdatum: 02.12.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783050055787
    Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
    Serie: Colloquia Augustana Bd.13
    Größe: 26433 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen