text.skipToContent text.skipToNavigation

Inszenierung des Hasses Feindbild-Ausstellungen im Nationalsozialismus von Burgstaller, Rosemarie (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.01.2019
  • Verlag: Campus Verlag
eBook (PDF)
44,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Ab 10.01.2019 per Download lieferbar

Online verfügbar

Inszenierung des Hasses

"Jüdische Weltpest" oder "bolschewistischer Untermensch" - Diskriminierung und öffentliche Demütigung durch Bilder waren ein wesentlicher Teil der gegen Juden und Jüdinnen gerichteten Verfolgungs- und Vernichtungspolitik im Nationalsozialismus. Im Medium der Ausstellung ließen sich rassistische Feindbilder auf vielfältige Weise transportieren. Die erstmalige Gesamtdarstellung der als Propagandamedium nahezu flächendeckend eingesetzten Ausstellung untersucht Formen, Strategien und Wirkungen antisemitischer Hasskampagnen unter dem NS-Regime. Das Spektrum geht von regionalen Wirtschafts- und Handwerksschauen über Wanderausstellungen der NSDAP bis hin zu internationalen Großausstellungen, die ein Millionenpublikum erreichten.

Rosemarie Burgstaller, Dr. phil., ist freie wiss. Mitarbeiterin am Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI).

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 450
    Erscheinungsdatum: 10.01.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783593424644
    Verlag: Campus Verlag
    Serie: Campus Forschung Bd.969
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen